Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

24. September 2020

Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 

Ösophaguskarzinom: Deutliche Verbesserung des DFS unter Nivolumab

Ösophaguskarzinom: Deutliche Verbesserung des DFS unter Nivolumab
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die ersten Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -577 liegen vor. In dieser Studie zeigte die adjuvante Therapie mit Nivolumab (Opdivo®) bei Patienten mit Karzinomen der Speiseröhre oder des gastroösophagealen Übergangs (GEJ) nach neoadjuvanter Radiochemotherapie (RCT) und Resektion gegenüber Placebo eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens (DFS). Dieses war der primäre Endpunkt der...

Laryngektomie: Schutzmaßnahmen während der Pandemie

Laryngektomie: Schutzmaßnahmen während der Pandemie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC) sieht in der Corona-Pandemie einen erhöhten Beratungsbedarf bei Patienten nach Kehlkopfentfernung: Sind sie durch Aerosole besonders gefährdet? Wie sollten sie sich schützen? Das hohe Qualitätsniveau in der Behandlung dieser Patienten, das in Deutschland besteht, wollen Fachärzte und Selbsthilfegruppen auch während der Pandemie weiterhin gewährleisten.

23. September 2020

Hauttumoren: ADO-Kongresspräsident Prof. Dr. med. Erwin Schultz im Interview

Hauttumoren: ADO-Kongresspräsident Prof. Dr. med. Erwin Schultz im Interview
© fovito / Fotolia.com

Hautkrebserkrankungen sind Spätfolgen langjähriger Sonneneinstrahlungen in Freizeit und Beruf. Mit rund 240.000 Neuerkrankungen jährlich ist Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland, Tendenz immer noch steigend. Dabei trifft es sich gut, dass die Therapiefortschritte in den letzten Jahren immens sind. Beim 30. Deutschen Hautkrebskongress diskutieren Experten vier Tage lang, vom 9. bis 12. September 2020, auf hohem Niveau die neusten Entwicklungen und...

Mammakarzinom: Mortalität in Deutschland höher als in den USA

Mammakarzinom: Mortalität in Deutschland höher als in den USA
© deagreez - stock.adobe.com

Wie haben sich die Neuerkrankungs- und Sterblichkeitsrate von Brustkrebs sowie das 5-Jahres-Überleben während der letzten Jahrzehnte entwickelt? Dies untersuchten Wissenschaftler vom DKFZ und von GEKID für Deutschland und für die USA. Die altersstandardisierte Brustkrebs-Neuerkrankungsrate war in den USA während des gesamten Zeitraums höher als in Deutschland, die Sterblichkeit dagegen deutlich niedriger. Die größten Unterschiede beobachteten die...

Polycythaemia vera und Myelofibrose: Kennzeichen Fatigue, Juckreiz und Bauchschmerzen

Im Rahmen der MPN Patiententage informierte Prof. Dr. med. Philipp le Coutre von der Charité Berlin am 18. August in einem Online-Webinar zu Symptomen und Therapiemöglichkeiten der seltenen Erkrankungen Polycythaemia vera (PV) und Myelofibrose (MF). Die MPN Patiententage finden mehrmals im Jahr an verschiedenen Standorten statt, um Betroffene und Angehörige über Myeloproliferative Neoplasien (MPN) aufzuklären – seltene Erkrankungen des Knochenmarks, die durch...

HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie

HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
© SciePro - stock.adobe.com

Die Behandlung von Patienten mit Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Hals-Bereichs (HNSCC) ist multimodal und schließt operative, strahlentherapeutische sowie medikamentöse Verfahren ein. Immunonkologische Therapien können nicht nur in der palliativen Situation nach Platinversagen eingesetzt werden, sondern haben in jüngster Zeit auch Eingang in die Erstlinie gefunden. So hat der Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab (Keytruda®) mittlerweile einen bedeutenden...

COVID-19, CAR-T-Zelltherapie & Co.

COVID-19, CAR-T-Zelltherapie & Co.
© Romolo Tavani - stock.adobe.com

Aufgrund der COVID-19-Pandemie findet die Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie vom 9.-11. Oktober 2020 erstmals virtuell statt. Dass der Kongress trotz der aktuellen Situation – wenn auch in einem anderen Format – überhaupt durchgeführt wird, ist für den interdisziplinären und interprofessionellen Austausch enorm wichtig, denn in kaum einer anderen...

EGFRm NSCLC: Adjuvante Therapie mit Osimertinib reduziert das Risiko für ZNS-Rezidive

EGFRm NSCLC: Adjuvante Therapie mit Osimertinib reduziert das Risiko für ZNS-Rezidive
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

ZNS-Rezidive treten beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) häufig auf und stellen einen prognostisch ungünstigen Faktor dar. Eine Auswertung der Phase-III-Studie ADAURA ergab, dass eine adjuvante Therapie mit Osimertinib bei Patienten mit reseziertem EGFR-mutierten (EGFRm) NSCLC zu einer 82%igen Reduktion des Risikos für ZNS-Rezidive oder Tod im Vergleich zu Placebo und somit zu einer klinisch bedeutsamen Verbesserung bezüglich des krankheitsfreien...

mUC: Wirksamkeit von Erdafitinib über alle Subgruppen hinweg konsistent

mUC: Wirksamkeit von Erdafitinib über alle Subgruppen hinweg konsistent
© Convit / Fotolia.com

Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) mit einer FGFR-Alteration profitierten in der Phase-II-Studie BLC2001 von einer Therapie mit Erdafitinib, das nach mehreren Vortherapien eingesetzt worden war. Diese Studienergebnisse hatten zur Zulassung des FGFR-Inhibitors geführt. Eine aktuelle Subgruppenanalyse konnte nun zeigen, dass der Benefit für die Patienten nach einem medianen Follow-up von 2 Jahren von FGFR-Alterationstyp, Tumorlokalisation,...

22. September 2020

Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie

Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Prognose von Patienten mit lokal fortgeschrittenem unresezierbaren oder metastasierenden Ösophaguskarzinom ist schlecht. Das mediane Überleben betroffener Patienten liegt bei unter einem Jahr (1). Aktuelle Studiendaten vom virtuellen ESMO-Kongress 2020 zeigen nun, dass die Ergänzung der Standard-Erstlinien-Chemotherapie mit dem PD-1-Inhibitor Pembrolizumab (Keytruda®) alle bedeutenden Wirksamkeitsparameter signifikant und klinisch relevant verbessert: das...

5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression

5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Monotherapie mit dem Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab (Keytruda®) hat für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) und hoher PD-L1-Expression nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die Studie KEYNOTE-024 hatte für PD-L1-hochexprimierende Patienten unter Pembrolizumab mono einen deutlichen Überlebensvorteil gegenüber einer Chemotherapie gezeigt (1). Die beim virtuellen ESMO-Kongress vorgestellten 5-Jahres-Daten der Studie bestätigen...

21. September 2020

mRCC: Checkmate 9ER zeigt Benefit der Kombinationstherapie Nivolumab + Cabozantinib

mRCC: Checkmate 9ER zeigt Benefit der Kombinationstherapie Nivolumab + Cabozantinib
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Phase-III-Studie Checkmate 9ER, die im Pressidential Symposium I des virtuellen ESMO von Studienleiter Toni Choueiri, Boston, USA, präsentiert wurde, hat die Überlegenheit von Nivolumab + Cabozantinib gegenüber der Standardtherape Sunitinib in der Erstlinie beim metastasierten Nierenzellkarzinom (RCC) gezeigt, und zwas sowohl im progressionsfreien und Gesamtüberleben (PFS, OS) als auch in der Ansprechrate (ORR) (1). In einem Medien-Update im Anschluss an die...

aNSCLC: Blut-basiertes genomisches Profiling aus der BFAST-Studie mit Real-World-Daten vergleichbar

aNSCLC: Blut-basiertes genomisches Profiling aus der BFAST-Studie mit Real-World-Daten vergleichbar
© SciePro - stock.adobe.com

Die BFAST (blood first assay screening trial)-Studie ist eine laufende globale Studie, die das Verhältnis der Detektion genetischer Alterationen mittels Blut-basiertem Next Generation Sequencing (NGS) anhand zirkulierender Tumor-DNA und der Aktivität zielgerichteter Therapien und Immuntherapie bei Patienten mit Firstline fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (aNSCLC) untersucht. Die natürliche historische Vergleichskohorte Z ist nicht-interventionell und erfasst...

ROS1-Fusions-positives NSCLC: Klinisch bedeutende Wirksamkeit von Entrectinib – auch bei Vorliegen von ZNS-Metastasen

ROS1-Fusions-positives NSCLC: Klinisch bedeutende Wirksamkeit von Entrectinib  – auch bei Vorliegen von ZNS-Metastasen
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Entrectinib ist ein wirksamer, selektiver, ZNS-aktiver ROS1-Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI). In einer präliminären Analyse von Patienten mit ROS1-Fusions-positivem (ROS1-fp) nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC), die in Phase-I/II-Studien (ALKA-372-001, STARTRK-1, STARTRK-2) eingeschlossen waren, führte eine Behandlung mit Entrectinib zu klinisch bedeutsamem und anhaltendem Ansprechen mit einem handhabbaren Sicherheitsprofil. Die vorliegende Analyse konnte dies anhand eines...

Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren

Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
© molekuul.be - stock.adobe.com

Der Jahreskongress der ESMO bietet nicht nur Studienergebnisse, die unmittelbare Relevanz für die klinische Praxis haben, sondern ist auch eine Plattform für Daten aus der frühen klinischen Entwicklung. Ein Hoffnungsträger ist die Immunonkologie, wobei zunehmend neue Checkpoint-Inhibitoren jenseits der PD(L)1-Inhibition in den Fokus rücken. So wurden im Rahmen des virtuellen ESMO-Kongresses 2020 Daten einer Phase-I-Studie vorgestellt, die den ersten humanen...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie