Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

14. Dezember 2017

Anzeige:
Venclyxto

nab-Paclitaxel + Carboplatin als Behandlungsoption bei älteren Patienten mit NSCLC

In der Phase-III-Zulassungsstudie zeigten Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC > 70 Jahre unter der Firstline-Therapie mit nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Carboplatin im Vergleich zu konventionellem Paclitaxel + Carboplatin ein signifikant längeres medianes Gesamtüberleben (OS) von 19,9 versus 10,4 Monaten (p=0,009) (1). Im laufenden Studienprogramm ABOUND werden verschiedene Aspekte der Anwendung von nab-Paclitaxel + Carboplatin adressiert. In der Phase IV-Studie...

Experten fordern Einsatz von PET/CT bei 6 häufigen Krebserkrankungen – vor allem bei Brustkrebs und Melanomen

Eine Untersuchung, die Krebsmetastasen im Körper zuverlässig aufspürt, wird in Deutschland bisher kaum eingesetzt. Dabei stufen internationale Experten die PET/CT, eine Kombination aus Positronen-Emissions-Tomografie (PET) und Computertomografie (CT), bei 6 häufigen Krebserkrankungen teilweise als unverzichtbar ein. Darauf weist der Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.V. (BDN) anlässlich einer aktuellen Empfehlung von amerikanischen und europäischen...

Mammakarzinom: Wirksamkeit von Bevacizumab bestätigt, Lebensqualität bleibt erhalten

Die dritte Interimsauswertung der nicht-interventionellen Studie (NIS) AVANTI bestätigte Bevacizumab (Avastin®) in Kombination mit Chemotherapie als wirksame und sichere Therapieoption in der First-Line-Therapie des HER2-negativen metastasierten Mammakarzinoms (mBC) (1). Die Multicenter-Studie, deren Daten an 300 deutschen Kliniken erhoben wurden, zeigte, dass die Lebensqualität (QoL) der Patientinnen weitgehend stabil gehalten werden konnte unter der Therapie mit...

Breites Patientenspektrum profitiert bei mRCC von Erstlinientherapie mit Pazopanib

Aktuelle Leitlinien betrachten VEGF-Rezeptor-blockierende Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) wie Pazopanib (Votrient®) als einen der Standards in der Erstlinientherapie bestimmter Formen des metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC) (1,2). Eine Analyse der zu Pazopanib vorliegenden klinischen Studien und Real-World-Daten verdeutlicht, dass dieser TKI für ein breites Spektrum von mRCC-Patienten geeignet ist (3). Von Pazopanib profitieren in Bezug auf Alter, Performance-Status...

Tumor-infiltrierende Lymphozyten sagen Heilungschancen bei Brustkrebs voraus

Tumor-infiltrierende Lymphozyten sagen Heilungschancen bei Brustkrebs voraus
© S. Wienert, C.Denkert, Charité

Wenn Immunzellen in den Tumor eindringen, gilt dies gemeinhin als gutes Zeichen, weil die körpereigene Abwehr gegen den Krebs vorzugehen scheint. Bei bestimmten Brustkrebsformen entscheiden Immunzellen, die tumorinfiltrierenden Lymphozyten (TILs), über die Überlebenschancen und sagen auch den Nutzen einer Chemotherapie voraus. Das zeigt die bisher größte Metastudie zum TIL-Gehalt von Wissenschaftlern des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung...

13. Dezember 2017

Patienten-Webseite macht auf Früherkennung von Prostatakrebs aufmerksam

Patienten-Webseite macht auf Früherkennung von Prostatakrebs aufmerksam
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Prostatakrebs ist die häufigste Tumorart bei Männern in Deutschland und mit jährlich mehr als 60.000 Neuerkrankungen sprechen die Fakten eine eindeutige Sprache: Vorsorge ist wichtig. Passend zum Prostatakrebsmonat November, auch Movember genannt, ging die neue Webseite meine-prostata.de online: sie erklärt alles rund um die Prostatakrebsvorsorge. Dabei werden aber nicht nur Männer angesprochen, sondern auch Frauen: Auf www.meine-prostata.de bekommen sie...

FLT3-mutierte AML: Midostaurin verlängert das Überleben und reduziert das Rezidivrisiko

Die Zugabe des FLT3-Inhibitors Midostaurin zur konventionellen intensiven Chemotherapie konnte in der Phase-III-Studie RATIFY mit 717 Patienten mit FLT3-mutierter akuter myeloischer Leukämie (AML) das Gesamtüberleben signifikant verlängern. In einer Posthoc-Analyse, die bei der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in Atlanta vorgestellt wurde, konnte gezeigt werden, dass Midostaurin auch das Rezidivrisiko reduziert.

CML: Nach Erstlinien-Nilotinib und Therapiestopp tendenziell länger in Remission als nach Imatinib

CML: Nach Erstlinien-Nilotinib und Therapiestopp tendenziell länger in Remission als nach Imatinib
© Vasiliy Koval / Fotolia.com

Unter einer Behandlung mit dem Zweitgenerations-Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Nilotinib erreichen mehr Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie in der chronischen Phase (CML-CP) schneller eine tiefe molekulare Remission und qualifizieren sich dadurch für den Versuch eines Therapieabbruchs. Ob dabei nach Nilotinib auch die Chancen auf eine therapiefreie Remission höher sind, ist mangels direkter Vergleichsstudien unklar. Hinweis auf eine mögliche Überlegenheit...

Patienten mit aggressivem Lymphom sprechen auf MOR208 in Kombination mit Lenalidomid an

Auf der 59. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in Atlanta, Georgia/USA, wurden klinische Daten aus einer laufenden Phase 2-Studie (L-MIND-Studie) mit dem Wirkstoffkandidaten MOR208 in Kombination mit Lenalidomid vorgestellt. Darin wurden Patienten mit wiederkehrendem bzw. therapieresistentem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) behandelt. DLBCL ist die weltweit häufigste Form von Lymphzellenkrebs und macht rund 30% aller Non-Hodgkin-Lymphome aus....

ALCYONE-Studie: Daratumumab plus Bortezomib, Melphalan und Prednison verdoppelt das PFS von nicht-transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem multiplen Myelom

ALCYONE-Studie: Daratumumab plus Bortezomib, Melphalan und Prednison verdoppelt das PFS von nicht-transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem multiplen Myelom
© fotoliaxrender / Fotolia.com

Für nicht-transplantationsfähige, neu diagnostizierte Patienten mit multiplen Myelom (NDMM) ist Bortezomib, Melphalan und Prednison (VMP) der Behandlungsstandard. Daratumumab (D), ein humaner IgGκ anti-CD38 monoklonaler Antikörper, verlängert das PFS signifikant und verbessert die Tiefe des Ansprechens in Kombination mit der Standardbehandlung beim rezidivierten MM. Behandlungsnaive Patienten könnten von der zusätzlichen Daratumumab-Gabe zu...

Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet

Die aktuell von den Universitätskliniken Schleswig-Holstein (UKSH), Frankfurt (KGU), Rostock (UMR) und Greifswald (UMG) sowie den Saphir Radiochirurgie Zentren durchgeführte HYPOSTAT-Studie befasst sich als erste und bisher einzige Studie in Deutschland mit einer neuen Form der kurzzeitigen hochdosierten Strahlenchirurgie mithilfe eines robotergestützten Linearbeschleunigers zur Radiochirurgie für die Behandlung von Prostatakarzinomen, dem „CyberKnife“. Nun...

Interimsanalyse der MURANO-Studie: Venetoclax+Rituximab ist Bendamustin+Rituximab bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer CLL überlegen

Interimsanalyse der MURANO-Studie: Venetoclax+Rituximab ist Bendamustin+Rituximab bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer CLL überlegen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Venetoclax (V), ein oral verabreichter, selektiver BCL-2-Inhibitor, ruft hohe Gesamtansprechraten (ORR) hervor, wenn er als Monotherapie bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer chronisch lymphatischer Leukämie (r/rCLL) gegeben wird, auch bei Hochrisiko-Gruppen wie z.B. bei del(17p). V wird auch in Kombination mit Rituximab (R) gut toleriert und erzielt bessere komplette Remissionsraten (CR) und weniger minimale Resterkrankung (MRD-). Die MURANO-Studie, die erste...

AML: MRD-Detektion durch NGS als starker unabhängiger Prädikator für Rezidiv und Überleben

Verbleibende Leukämie-spezifische Mutationen im Knochenmark gelten bei morphologischer Komplettremission nach Induktionstherapie als Ursache für ein Rezidiv. Persistierende Mutationen könnten jedoch auch ein Zeichen für klonale Hämatopoese sein, analog zur altersbedingten klonalen Hämatopoese von unbestimmtem Potential (CHIP) in Gesunden. Zur Zeit ist noch nicht bekannt, welche persistierenden somatischen Mutationen und in welchem Umfang diese nach der...

12. Dezember 2017

Polycythaemia vera: Ergebnisse der RESPONSE-Studie auch nach 208 Wochen anhaltend gut

Polycythaemia vera: Ergebnisse der RESPONSE-Studie auch nach 208 Wochen anhaltend gut
© StudioLaMagica / Fotolia.com

In der Phase-III-Studie RESPONSE waren 222 Patienten mit Polycythaemia vera, die gegen Hydroxyurea resistent waren oder es nicht vertrugen, randomisiert mit dem JAK1/2-Inhibitor Ruxolitinib oder mit der besten ansonsten verfügbaren Therapie behandelt worden. Nach 32 Wochen konnten die Patienten aus dem Kontroll-Arm bei nicht ausreichendem Ansprechen in den Ruxolitinib-Arm wechseln. Nachdem bereits nach 80 Wochen ein deutlicher und signifikanter Vorteil für Ruxolitinib festgestellt...

Schwere aplastische Anämie: Eltrombopag reduziert Inanspruchnahme medizinischer Leistungen

Der Thrombopoetin-Rezeptoragonist Eltrombopag ist neben der Immun-Thrombozytopenie auch zugelassen zur Behandlung von Patienten mit schwerer erworbener aplastischer Anämie, die auf eine immunsuppressive Therapie nicht angesprochen haben und für eine allogene Stammzelltransplantation nicht infrage kommen. In 2 großen Kliniken in Frankreich und den USA wurden Daten von 34 solchen Patienten mit refraktärer aplastischer Anämie gesammelt (1), um mehr über die...

CAR-T-Zellen auch beim aggressiven Non-Hodgkin-Lymphom erfolgreich

Tisagenlecleucel (CTL019) sind autologe T-Lymphozyten, die mit einem chimären Antigenrezeptor (CAR) gegen das B-Zell-Antigen CD19 versehen werden. Dabei handelt es sich um das erste CAR-T-Zell-Präparat, das von der FDA zur Behandlung refraktärer pädiatrischer Patienten mit akuter lymphatischer Leukämie (ALL) zugelassen wurde. In der Phase-II-Studie JULIET wurde CTL019 auch beim rezidivierten oder refraktären diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL)...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie