Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Prostatakarzinom

20. Juli 2016

mCRPC: Zellfreie DNA ermöglicht genomisches Profil

Obwohl die Androgendeprivation bei den meisten Prostatakarzinom-Patienten ein Ansprechen hervorruft, ist die Progression zum kastrationsresistenten Prostatakarzinom unvermeidbar, oftmals über die Reaktivierung des Androgenrezeptors. In den vergangenen Jahren wurde es möglich, das Gesamtüberleben von mCRPC-Patienten zu verlängern, indem man die AR-Signal-Achse mit Abirateronacetat und Enzalutamid adressierte. Für Enzalutamid gibt es kein definiertes molekulares...

Prostatakarzinom: Zusammenhang zwischen Testosteronwerten ≤ 20 ng/dL und längerem Überleben

Prostatakarzinom: Zusammenhang zwischen Testosteronwerten ≤ 20 ng/dL und längerem Überleben
© peterjunaidy / Fotolia.com

Eine Andogrendeprivationstherapie (ADT) zur Senkung des Testosteronspiegels ist eine der Standardtherapien zur Behandlung des hormonabhängigen Prostatakarzinoms (PCa). Prof. Dr. Laurence Klotz stellte auf der von Astellas Pharma unterstützten 9. Münchner Urologischen Sommer-Akademie aktuelle Studiendaten vor, die zeigen, dass ein früher Beginn der ADT und ein Testosteronspiegel unter 20 ng/dL (0,7 nmol/L) im ersten Jahr der Therapie für den Therapieerfolg...

Junge Technik: Roboter-assistierte minimal-invasive Nierentransplantation

Junge Technik: Roboter-assistierte minimal-invasive Nierentransplantation
© psdesign1 / Fotolia.com

Siegeszug der roboter-assistierten Operationen hat einen neuen Höhepunkt erreicht: Am 19. und 20. Juni 2016 wurden am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) die beiden ersten roboter-assistierten Nierentransplantationen in Deutschland durchgeführt. Die Eingriffe erfolgten mit Unterstützung von Dr. Alberto Breda aus Barcelona, der diese Operationstechnik im Sommer 2015 an seiner Klinik etabliert hat. Damit ist Deutschland nun das vierte europäische Land, das diese...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie