Sonntag, 24. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

19. April 2018

Umsetzungsreifes Konzept für organisierte Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs liegt vor

Umsetzungsreifes Konzept für organisierte Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs liegt vor
© Alexander Raths / Fotolia.com

Mit der Einleitung des gesetzlichen Stellungnahmeverfahrens zum Screening auf Gebärmutterhalskrebs hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) seine Beratungen zu einem weiteren organisierten Krebsfrüherkennungsprogramm weitgehend abgeschlossen. Bereits im Dezember 2017 hatte der G-BA den für diese Programme zur Stellungnahme berechtigten Institutionen einen Beschlussentwurf zum organisierten Früherkennungsprogramm auf Darmkrebs, zusammen mit einer Neufassung einer...

Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 

Prinzip der Flüssigbiopsie-basierten ctDNA Analyse optimiert

Kann von einem Tumor keine Gewebebiopsie gewonnen werden, etwa weil er nicht zugänglich ist, musste bislang auf das genetische Profiling des Tumors für die optimalen Therapieoptionen verzichtet werden. Das neue Verfahren FoundationACT erweitert nun die Möglichkeiten des genetischen Profilings: FoundationACT identifiziert und analysiert im Blut zirkulierende Tumor-DNA, dabei reichen bereits 2x 10 ml Vollblut vom Patienten. Auf diese Weise könnten künftig auch...

mCRC: Effektive Zweitlinientherapie durch Ramucirumab

mCRC: Effektive Zweitlinientherapie durch Ramucirumab
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Basierend auf den positiven Daten der Phase-III-Studie RAISE wurde der monoklonale humane Antikörper Ramucirumab (CYRAMZA®) in Kombination mit dem FOLFIRI-Regime Anfang 2016 EU-weit zur Zweitlinientherapie vorbehandelter Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) zugelassen (1, 2). Dank des breiten antiangiogenetischen Wirkprofils besitzt Ramucirumab auch nach einer Vortherapie mit Bevacizumab eine hohe Effektivität. Eine kürzlich auf dem Deutschen...

Wie sich Pladienolid B an SF3B anlagert und dessen Funktion stört

Wie sich Pladienolid B an SF3B anlagert und dessen Funktion stört
© Vlad Pena/MPI für biophysikalische Chemie

Im Kampf gegen Krebs entwickeln Wissenschaftler neue Medikamente, dieTumorzellen an bisher ungenutzten Schwachstellen treffen sollen. Ein derartiger „wunder Punkt“ ist der Proteinkomplex SF3B. Forschern vom Max-Planck-Institut ist es jetzt erstmals gelungen, im atomaren Detail zu entschlüsseln, wie ein Anti-Tumor-Wirkstoff an SF3B bindet und so dessen Funktion verändert. Die neuen Erkenntnisse bilden eine wichtige Basis, um potenzielle Krebsmedikamente weiter zu...

18. April 2018

Krebstherapie: Schaltplan der Gene zeigt die besten Angriffspunkte

Krebstherapie: Schaltplan der Gene zeigt die besten Angriffspunkte
© Gernot Krautberger / Fotolia.com

Die meisten Gene sind Teamplayer. Nur im Zusammenspiel mit anderen Genen bringen sie die volle Leistung. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben eine Möglichkeit gefunden, dies für die Entwicklung neuer Krebstherapien auszunutzen. Sie erstellen Schaltpläne der genetischen Abhängigkeiten in Krebszellen. Auf diesen Plänen lässt sich dann ablesen, an welchen Stellen sich das Zusammenspiel der Krebsgene am wirkungsvollsten stören lässt.

Neubau bietet optimale Infrastruktur für innovative Krebsforschung

Nur 11 Monate nach der Grundsteinlegung wurde letzten Freitag das Richtfest für den Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden auf dem Gelände des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus gefeiert. In Gegenwart des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer wurde die Richtkrone über die einzigartige Forschungsplattform gezogen, die den OP der Zukunft ebenso beherbergt wie Laboratorien, Bereiche für Patientenstudien sowie...

Erfolgreiche Behandlung von Krebserkrankungen der Schilddrüse und der Prostata durch Nuklearmedizin

Im Jahr 2018 werden alleine in Deutschland etwa 493.600 Patienten neu an Krebs erkranken – so die Einschätzung der Wissenschaftler. Eine frühzeitige und präzise Diagnose sowie wirksame Therapiemaßnahmen können für die Erkrankten lebensrettend sein. Gerade in diesen Bereichen konnten in den vergangenen Jahren beträchtliche Fortschritte verzeichnet werden – die Nuklearmedizin spielt dabei eine wichtige Rolle. Besonders hervorzuheben sind hier...

Hirntumor-Informationstag in Würzburg

Hirntumor-Informationstag in Würzburg
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am Samstag, den 21. April 2018, veranstaltet die Deutsche Hirntumorhilfe gemeinsam mit dem Uniklinikum Würzburg erneut ihren bundesweiten Informationstag zum Thema „Fortschritte in der Therapie von Hirntumoren“. Unter dem Motto „Ein Tag. 9 Experten. 100 Impulse“ bietet das Symposium einen ausführlichen Überblick über die vielfältigen Aspekte der Hirntumortherapie und richtet sich sowohl an Patienten und deren Angehörige als auch an...

Virtuelle Mikroskopie auf dem Vormarsch

Prof. Dr. med. Rainer Grobholz, Chefarzt des Instituts für Pathologie am Kantonspital Aarau in der Schweiz, arbeitet seit 2013 an seinem Institut mit digitaler Mikroskopie. Die digitale Pathologie ist nicht nur ein Ersatz der konventionellen Mikroskopie, sondern vor allem eine Erweiterung der analytisch-mikroskopischen Diagnostik, welche von der modernen Bildverarbeitung profitieren kann. Aus Sicht des Pathologen ist vor Einführung der neuen Technologie vor allem eines wichtig:...

Besser auf den Einzelfall zugeschnittene Therapie der Haarzell-Leukämie

Am 16. April 2018 hat Prof. Dr. med. Thorsten Zenz vom Universitätsspital Zürich den diesjährigen Paul-Martini-Preis erhalten. Mit seiner vor allem am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg durchgeführten Forschung hat er Grundlagen für eine besser auf den Einzelfall zugeschnittene Behandlung von Patienten mit Haarzell-Leukämie gelegt. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Paul-Martini-Stiftung, Berlin, für...

Hologramm-Technologie präsentiert die Vorteile von Strahlentherapiesystemen und Softwarelösungen für Patienten

Hologramm-Technologie präsentiert die Vorteile von Strahlentherapiesystemen und Softwarelösungen für Patienten
© Thomas Hecker / Fotolia.com

Auf dem 37. Kongress der European Society for Radiotherapy and Oncology (ESTRO) in Barcelona, Spanien, werden u.a. die Vorteile bestimmter Strahlentherapiesysteme und Softwarelösungen vorgestellt. Accuray wird an Stand 1.700 zum Austausch von Informationen über neue Behandlungsansätze anzutreffen sein und Gelegenheit für Gespräche bieten, wie die innovativen Systeme CyberKnife® und Radixact® und die hoch entwickelten...

17. April 2018

NSCLC mit hoher TMB: Nivolumab + niedrigdosiertes Ipilimumab reduziert Progressions- oder Sterberisiko

Gerade wurden erste Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie CheckMate -227 bekannt. Die Studie untersucht Nivolumab (Opdivo®, 3 mg/kg Körpergewicht) in Kombination mit niedrigdosiertem Ipilimumab (Yervoy®, 1 mg/kg Körpergewicht) in der Erstlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC), deren Tumoren eine hohe (≥10 Mutationen/Megabase, mut/mb) Tumormutationslast (Tumor Mutation Burden, TMB)...

T Zell-Rezeptoren als Einzelkämpfer: altes Immunologie-Rätsel gelöst

Nur mit ihrer Hilfe kann sich unser Körper vor Infektionen oder Krebs schützen: Die T-Zellen sind ein besonders wichtiger Teil unseres Immunsystems. An der Oberfläche der T-Zellen entstehen ständig neue hochsensible T-Zell-Rezeptoren, die bestimmte untypische oder körperfremde Moleküle (Antigene) erkennen können. Identifizieren T-Zellen anhand dieser Antigene beispielsweise eine Virus-infizierte Zelle oder eine Krebszelle, töten sie diese oder sie...

Nicht nachweisbare minimale Resterkrankung als Ziel bei der CLL?

Nicht nachweisbare minimale Resterkrankung als Ziel bei der CLL?
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Therapie der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, und die Entwicklung wird beispielsweise unter Mitwirkung der Deutschen CLL-Studiengruppe (DCLLSG) weiter vorangetrieben. Mit den ersten positiven Studienergebnissen zu intelligenten Kombinationen moderner, hochwirksamer Medikamente – darunter der BCL2-Inhibitor Venetoclax (Venclyxto®) – gerät bei der bislang als unheilbar geltenden...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie