Montag, 18. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

Beiträge zum Thema: Prostatakarzinom

03. November 2016

Ossär metastasiertes Prostatakarzinom: Osteoprotektion früh initiieren

Ossär metastasiertes Prostatakarzinom: Osteoprotektion früh initiieren
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom haben heute dank moderner Therapien ein deutlich verlängertes Gesamtüberleben, das sie bei guter Lebensqualität weiterhin aktiv gestalten wollen. Skelettbedingte Komplikationen bei ossärer Metastasierung und dadurch verursachte Schmerzen und Immobilität lassen sich durch eine osteoprotektive Therapie mit Denosumab effektiv verzögern. Vor Therapiebeginn wird eine umfassende zahnärztliche Untersuchung mit...

Stellenwert der Chemotherapie in der Therapie des Prostatakarzinoms

Stellenwert der Chemotherapie in der Therapie des Prostatakarzinoms
© Anna Jurkovska / Fotolia.com

Die Chemotherapie hat ihren Stellenwert in der Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms auch mit der Einführung neuer Substanzen nicht verloren. Im Gegenteil wird aktuell der frühe Einsatz von Docetaxel bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitiven Prostatakarzinom empfohlen. Für das Auftreten von Resistenzen gegen Docetaxel wurde Cabazitaxel entwickelt, welches sich in der PROSELICA-Studie in der 20 mg-Dosierung als ebenso wirksam, aber besser verträglich...

Metastasiertes Prostatakarzinom: Chemotherapie-Indikation initial prüfen

Metastasiertes Prostatakarzinom: Chemotherapie-Indikation initial prüfen
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Das Prostatakarzinom ist eine heterogene Erkrankung mit Androgenrezeptor(AR)-abhängigen und AR-unabhängigen Zellen (1). Für den klinischen Alltag bedeutet dies, dass nicht alle Patienten ausreichend gut von einer Androgenrezeptor(AR)-gerichteten Therapie profitieren. Diese Patienten benötigen eine Taxan-basierte Chemotherapie, deren Indikation bereits initial geprüft werden muss. In der Behandlung des metastasierten Prostatakarzinoms ist die Chemotherapie ein...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie