Mittwoch, 20. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Forschung

27. Februar 2020

Eisenmangelanämie bei Tumorpatienten: Leitlinien-Empfehlungen vs. Behandlungspraxis

Eisenmangelanämie bei Tumorpatienten: Leitlinien-Empfehlungen vs. Behandlungspraxis
© freshidea - stock.adobe.com

Bis zu 63% der onkologischen Patienten leiden an einem Eisenmangel (1). Hat sich bereits eine Eisenmangelanämie ausgeprägt, kann dies schwere Folgen für die Patienten haben: Dazu zählen die Beeinflussung der Chemotherapie (2), das häufigere Auftreten lokaler Rezidive (3), eine erhöhte Mortalitätsrate (4) sowie eine zusätzliche Beeinträchtigung der Lebensqualität (5). Laut nationaler Leitlinie (6) kann allein durch die Messung der...

Neurofibromatose Typ 2: Antikörper als Therapiealternative bei Erwachsenen

Neurofibromatose Typ 2: Antikörper als Therapiealternative bei Erwachsenen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bei Neurofibromatose Typ 2 (NF2) bilden sich gutartige Hirntumoren beidseitig am Hör- und Gleichgewichts-Nerv. Die Therapie erfolgt meist mikrochirurgisch oder mit Radiochirurgie und stereotaktischer Radiotherapie. Eine medikamentöse Antikörpertherapie könnte zumindest für erwachsene Patienten eine Therapiealternative darstellen. Erste Studien hatten bereits gezeigt, dass bei 35-40% der Patienten mit fortschreitendem Vestibularis-Schwannom durch die Therapie mit dem...

Synergien nutzen: Strahlentherapie in Kombination mit der Immuntherapie

Synergien nutzen: Strahlentherapie in Kombination mit der Immuntherapie
© DOC RABE Media / Fotolia.com

Auch wenn die Strahlentherapie als lokale Tumortherapie gilt, hat sie systemische Effekte. Mit dem Aufkommen der Checkpointinhibitoren steht wiederum eine immunmodulierende Krebstherapie zur Verfügung. Die Überlegung, die Strahlentherapie und Checkpointinhibitoren kombiniert einzusetzen, um die Immunantwort zu verstärken, lag daher nahe und wurde in mehreren Studien untersucht. Aktuelle Daten für diese Kombinationstherapie liegen u.a. zum nichtkleinzelligen Lungenkrebs...

26. Februar 2020

Leitlinien: Digitales Nachschlagewerk AMBOSS

Leitlinien: Digitales Nachschlagewerk AMBOSS
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Ärzte sowie Medizinstudierende können ab sofort evidenzbasierte Empfehlungen zur Onkologie in dem digitalen Nachschlagewerk AMBOSS abrufen. Zum Startschuss der Kooperation zwischen dem Leitlinienprogramm Onkologie und AMBOSS wird die S3-Leitlinie zum malignen Melanom in AMBOSS integriert – der Zugang dazu ist kostenfrei möglich. In Kürze kommen die Leitlinien zum kolorektalen Karzinom und zur Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren...

Fortgeschrittenes Magenkarzinom: Ramucirumab in der Mono- und Kombinationstherapie Standard

Fortgeschrittenes Magenkarzinom: Ramucirumab in der Mono- und Kombinationstherapie Standard
© Convit / Fotolia.com

Mit einer 5-Jahres-Überlebensrate von lediglich 5% haben Patienten mit fernmetastasierten Adenokarzinomen des Magens und des gastroösophagealen Übergangs eine äußerst schlechte Prognose (1). Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, den Einsatz der derzeit verfügbaren Therapieoptionen in der Sequenz sorgfältig zu planen. Wie Prof. Dr. Arndt Vogel, Hannover, bei einem Pressegespräch im Rahmen des Gastrointestinal Cancers Symposium 2020 der American Society...

RCC: Höhere Ansprechraten unter Kombinationstherapie Nivolumab + Ipilimumab

RCC: Höhere Ansprechraten unter Kombinationstherapie Nivolumab +  Ipilimumab
© Crystal light - stock.adobe.com

BMS hat die aktualisierten Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -214 bekanntgegeben, die die Kombination von Nivolumab (Opdivo®) +  Ipilimumab (Yervoy®) im Vergleich zu Sunitinib bei Patienten mit zuvor unbehandeltem fortgeschrittenen oder metastasierten Nierenzellkarzinom (RCC) untersucht. Mit einer Mindestnachbeobachtungszeit von 42 Monaten zeigt die Kombination von Nivolumab +  Ipilimumab weiterhin eine überlegene Gesamtüberlebenszeit...

21. Februar 2020

Onkologische Therapien: Fortschritt und Wandel

Onkologische Therapien: Fortschritt und Wandel
© Vasiliy Koval - adobe.stock.com

Mit ca. 490.000 Neuerkrankten in Deutschland ist Krebs ein gesellschaftlich hoch relevantes Thema. Die steigende Erkrankungsinzidenz vor allem von hochaltrigen Patienten sowie die im Vergleich zu vor 20 Jahren deutlich verbesserten Heilungschancen rücken die Themen Prävention und Versorgung Langzeitüberlebender in den Fokus. Prof. Dr. Carsten Bokemeyer, Hamburg, präsentierte auf dem Deutschen Krebskongress 2020 (DKK) den aktuellen Stand der onkologischen Systemtherapie.

Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie vergibt zum ersten Mal Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“

Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie vergibt zum ersten Mal Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“
© Robert Kneschke - adobe.stock.com

Anlässlich des 34. Deutschen Krebskongresses (DKK) vergab die Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie (IO) zum ersten Mal ihren Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“: Auf dem DKK wurden 3 junge Wissenschaftler für ihre innovativen exzellenten Forschungsarbeiten im Bereich der Immunonkologie ausgezeichnet. „Nur über Forschung kann es eines Tages gelingen, Krebserkrankungen in all ihren Erscheinungsformen zu besiegen. Der Förderpreis soll...

Deutscher Krebspreis an Andreas Du Bois, Rita Schmutzler und Andreas Trumpp

Deutscher Krebspreis an Andreas Du Bois, Rita Schmutzler und Andreas Trumpp
© science photo - adobe.stock.com

Der Deutsche Krebspreis, gestiftet von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebsstiftung, zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der deutschen Krebsmedizin. In der Sparte „Klinische Forschung“ geht die Auszeichnung in diesem Jahr an Prof. Dr. Andreas du Bois (KEM – Evangelische Kliniken Essen Mitte gGmbH); im Bereich „Translationale Forschung“ wurde Prof. Dr. Rita Schmutzler (Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs,...

HR+, HER2- fortgeschrittenes Mammakarzinom: Erste Real-World-Daten untermauern Wirksamkeit und Verträglichkeit von Palbociclib

HR+, HER2- fortgeschrittenes Mammakarzinom: Erste Real-World-Daten untermauern Wirksamkeit und Verträglichkeit von Palbociclib
© SciePro - stock.adobe.com

Durch die endokrin-basierte Kombinationstherapie mit einem CDK4/6-Inhibitor, wie Palbociclib*, haben sich die Perspektiven für Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem (HR+), HER2-negativem (HER2-) fortgeschrittenen Mammakarzinom erheblich verbessert (1-4). Nach umfangreichen Daten aus klinischen Studien liegen für Palbociclib nun erstmals für einen CDK4/6-Inhibitor aussagekräftige Real-World-Daten (RWD) vor (5). Diese bestätigen die der endokrinen Monotherapie...

Prävention hat Potenzial – durch Aufklärung und Forschung Krebsrisiko senken

Prävention hat Potenzial – durch Aufklärung und Forschung Krebsrisiko senken
© rost9 - stock.adobe.com

Experten schätzen, dass rund 40% aller Krebserkrankungen durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden können. Die Deutsche Krebshilfe und die Landeskrebsgesellschaften setzen sich seit vielen Jahren dafür ein, die Bevölkerung über die Möglichkeiten der Krebsvorbeugung aufzuklären. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) forscht intensiv an neuen Ansätzen zur personalisierten Prävention und Früherkennung. Im Rahmen einer Pressekonferenz...

19. Februar 2020

High-end Bildgebungsverfahren in der Diagnostik

High-end Bildgebungsverfahren in der Diagnostik
© svedoliver / Fotolia.com

Prof. Dr. Ulrike Attenberger ist neue Direktorin der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Bonn. Die 39-jährige Nachfolgerin von Prof. Dr. Hans Schild will ihre Expertise für high-end Bildgebungsverfahren am Bonner Standort einbringen und so die Diagnostik und Behandlung von Tumorpatienten verbessern. Dabei setzt sie besonders auf den Einsatz künstlicher Intelligenz unter anderem bei der Charakterisierung einer Erkrankung....

Glioblastom: Verbesserte Diagnostik mittels MRT + O2

Glioblastom: Verbesserte Diagnostik mittels MRT + O2
© lukszczepanski - stock.adobe.com

Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum haben eine neue Technik entwickelt, um mithilfe von Sauerstoff Gehirntumoren im Magnetresonanztomografen (MRT) besser erkennen zu können. Dabei setzen sie auf eine Besonderheit im Stoffwechsel der Tumorzellen, die sie mit einem völlig neuen Verfahren in der Bildgebung sichtbar machen. Die Hoffnung ist, mit der neuen Technik die Diagnostik und Charakterisierung von Gehirntumoren künftig weiter zu verbessern.

RCC: 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025

RCC: 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bristol-Myers Squibb hat die 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025 bekanntgegeben, die weiterhin zeigen, dass die Behandlung mit Nivolumab (Opdivo®) bei Patienten mit zuvor behandeltem fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom (RCC) im Vergleich zu den mit Everolimus (Afinitor®) behandelten Patienten eine bessere Gesamtüberlebenszeit (OS) und objektive Ansprechraten (ORR) liefert. Die Daten wurden auf dem Symposium...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie