Montag, 18. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

13. Juni 2018

Deutsche Krebsgesellschaft: Olaf Ortmann neuer Präsident

Prof. Dr. Olaf Ortmann wurde von der Delegiertenversammlung der Deutschen Krebsgesellschaft zum neuen Präsidenten der DKG gewählt und löst den bisherigen Amtsinhaber Prof. Dr. Peter Albers aus Düsseldorf ab. Ortmann leitet die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Caritas-Krankenhaus St. Josef in Regensburg, ist Leiter des Onkologischen Zentrums in Regensburg und Inhaber des Lehrstuhls für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universität...

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

Personalisiert, präzise, prädiktiv: Digitale Technologien transformieren die Onkologie

Personalisierte Krebsmedizin, Tumorprofiling und Präzisionstherapien – die Highlights auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (ASCO) zeigen: Molekulare Informationen spielen in der Onkologie heute bereits eine entscheidende Rolle. Digitale Technologien bilden die Grundlage, um diese Informationen zu nutzen und transformieren so die Onkologie. Wie die Digitalisierung Forschung und Versorgung verändert, diskutierten Experten im Rahmen...

Durvalumab verbessert OS von Patienten mit inoperablem NSCLC im Stadium III signifikant

Für  den Checkpoint-Inhibitor Durvalumab  wurden positive Daten zum Gesamtüberleben (overall survival, OS) in der Phase-III-Studie PACIFIC veröffentlicht. Eine geplante Interimsanalyse zeigte, dass Durvalumab den zweiten primären Studienendpunkt erreichte. Der Vorteil beim Gesamtüberleben war unter dem PD-L1-Inhibitor statistisch signifikant und klinisch relevant. Die randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte, multizentrische Phase-III-Studie...

Zervixkarzinom: Zytologie bleibt relevant und wird durch HPV-Test ergänzt

Frauen ab 35 Jahren haben zur Vorsorge des Gebärmutterhalskrebses künftig alle 3 Jahre Anspruch auf eine Co-Testung, bestehend aus der zytologischen Untersuchung und einem HPV-Test. Diese Änderung stand während der 10. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft zytologisch tätiger Ärzte in Deutschland e. V. (AZÄD) im Fokus. Der genaue Screening-Algorithmus wird momentan noch auf gesundheitspolitischer Ebene durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) abgestimmt....

Optionen für die Erstlinientherapie bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs

Optionen für die Erstlinientherapie bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs
© Photographee.eu / Fotolia.com

Bei einer Oxford-Debatte zur Erstlinientherapie bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs referierte Prof. Dr. Wolfgang Janni, Ulm, zur endokrinen Monotherapie, Dr. Norbert Marschner, Freiburg, übernahm die Rolle des Befürworters einer Chemotherapie und Prof. Dr. Peter A. Fasching, Erlangen, argumentierte für eine Kombinationstherapie aus endokriner Therapie (ET) mit CDK4/6-Inhibition.

12. Juni 2018

08. Juni 2018

KRAS-Wildtyp Pankreaskarzinom: Entdeckung von NRG1-Rearrangement eröffnet neuen zielgerichteten Therapieansatz

KRAS-Wildtyp Pankreaskarzinom: Entdeckung von NRG1-Rearrangement eröffnet neuen zielgerichteten Therapieansatz
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Entdeckung wachstumsfördernder Genfusionen in Tumoren der Bauchspeicheldrüse eröffnet neue Ansätze für zielgerichtete Therapien. Patienten, deren Tumor KRAS-Wildtyp ist, aber Genfusionen im NRG1-Gen zeigt, könnten vom Einsatz von ERBB-Inhibitoren profitieren, weil ihr Tumor sich über ein aberrantes ERBB-Rezeptor-vermitteltes Signaling auszeichnet.

MPN-Studientreffen: Fokus auf Thrombose-/Blutungsrisiko und Symptomlast

Bereits zum zweiten Mal trafen sich Hämatologen zum Treffen der „German Study Group Myeloproliferative Neoplasms (GSG-MPN)“ zum fachlichen Austausch, dieses Mal – unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Konstanze Döhner – in Ulm. Die Gruppe hat sich 2015 aus den deutschen Studiengruppen für myeloproliferative Erkrankungen, MPN-SAL und MPN-SG, zusammengeschlossen und ein gemeinsames zentrales Register mit angeschlossener Biomaterialbank initiiert. Eine aktuelle...

IMPACT-Studie: Zielgerichtete Therapie bei refraktären soliden Tumoren

Die IMPACT-Studie untersuchte den Einfluss von zielgerichteten Therapien sowie das Langzeit-Follow-up von Patienten mit refraktären Krebserkrankungen auf Grundlage von Phase-I-Studien. Hierbei wurden Patienten unter einer auf ihr molekulares Profil abgestimmten zielgerichteten Therapie (MTT) und Patienten mit nicht-abgestimmter zielgerichteter Therapie (NMT) verglichen. Mit einer abgestimmten zielgerichteten Therapie mit RET- und MEK/RAF-Inhibitoren war das Outcome überlegen: 10,4%...

Nachweis von Lungenkrebs im Frühstadium aus cfDNA

Nachweis von Lungenkrebs im Frühstadium aus cfDNA
© nobeastsofierce / Fotolia.com

Zur Lungenkrebs-Früherkennung war die Eignung der Genomanalyse aus zellfreier DNA im Plasma (cfDNA) bisher nicht sehr gut belegt. Die prospektive, multizentrische Beobachtungsstudie Circulating Cancer Genome Atlas (CCGA, NCT02889978) zeigte nun, dass Lungenkrebs im Frühstadium in cfDNA mit einem genomweiten Sequenzierungsansatz nachweisbar ist. Für die Erkennung von Lungenkrebs mithilfe gezielter Assays muss jedoch die klonale Hämatopoese berücksichtigt werden, um...

T-Zelldifferenzierung mit Human & Mouse 6-Plex T Cell Characterization Kits

LUNARISTM Human & Mouse 6-Plex T Cell Characterization Kits sind validiert für die quantitative Analyse von löslichen Effektormolekülen, die von verschiedenen T-Zellpopulationen ausgeschüttet werden; dazu gehören IFN-γ, IL-2, IL-4, IL-17A, TGF-β1 und Granzyme B. Die genaue und reproduzierbare Abbildung von Biomarkerprofilen ermöglicht das Erkennen abweichender Konzentrationen oder Funktionen differenzierter T-Zellpopulationen und...

07. Juni 2018

Mit Pexidartinib klinische Verbesserung bei Patienten mit tenosynovialem Riesenzelltumor

In der Phase-III-Studie ENLIVEN wurde, basierend auf einer zentralen Bewertung von MRT-Scans nach den RECIST 1.1 Kriterien (Response Evaluation Criteria in Solid Tumors), Version 1.1 (entspricht dem primären Endpunkt), bei Patienten unter oralem Pexidartinib in Woche 25 eine statistisch signifikante Gesamtansprechrate (ORR) von 39%  beobachtet, im Vergleich zu fehlendem Tumoransprechen bei Patienten, die Placebo erhielten (p < 0,0001). Für die Studie rekrutiert wurden...

M0-CRPC: Apalutamid verlängert Metastasen-freies Überleben signifikant

Apalutamid, ein Androgensignalinhibitor der nächsten Generation, hatte in der SPARTAN-Studie bei Patienten mit nicht metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom (M0-CRPC)# das mediane Metastasen-freie Überleben (MFS), den primären Endpunkt, gegenüber Placebo signifikant verlängert (1). Eine aktuelle Auswertung der Studie vom ASCO Anfang Juni in Chicago ergab eine starke Korrellation von MFS und Gesamtüberleben, einem sekundären...

Biomarker-Identifikation beim mCRC mithilfe umfassender Tumorprofilings

Biomarker-Identifikation beim mCRC mithilfe umfassender Tumorprofilings
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

In Zukunft werden sich onkologische Therapien zunehmend an genetischen Faktoren orientieren. Die Identifikation relevanter Biomarker in der klinischen Praxis spielt dabei eine wichtige Rolle für die Wahl zielgerichteter Therapien. Eine aktuelle retrospektive molekulare Analyse der FIRE-3-Studien-Proben unterstreicht diesen Trend beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC). Die beim diesjährigen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (ASCO)...

SANDPIPER: Taselisib + Fulvestrant verlängert PFS bei ER+, HER2-, PIK3CA-mutiertem mBC

Taselisib, ein wirksamer, selektiver PI3K-Inhibitor, weist erhöhte Aktivität in PIK3CA-mutierten Brustkrebs (BC)-Zelllinien auf und zeigt bestätigtes partielles Ansprechen in PIK3CA-mutiertem BC als Monotherapie oder in Kombination mit Fulvestrant (FULV). In der doppelblinden, Placebo-kontrollierten, randomisierten Phase-III-Studie SANDPIPER (NCT02340221) wurde Taselisib + FULV bei Patienten mit Östrogenrezeptor (ER)-positivem, HER2-negativem, PIK3CA-mutiertem lokal...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie