Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

03. Juli 2018

Phase-III-Studie SOLO-1: Olaparib verzögert Krankheitsprogression beim BRCA-mutierten fortgeschrittenen Ovarialkarzinom signifikant

AstraZeneca und MSD gaben positive Ergebnisse der randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Phase-III-Studie SOLO-1 zu Lynparza® (Olaparib)-Filmtabletten (1) bekannt. Frauen mit BRCA-mutiertem fortgeschrittenen Ovarialkarzinom, die im Rahmen einer Erstlinien-Erhaltungstherapie mit Olaparib behandelt wurden, wiesen eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung des medianen PFS im Vergleich zu Placebo auf. Das Sicherheits- und...

Neue Ziele bei der CML/Splenektomie rutscht bei der Behandlung der ITP in spätere Therapielinien

Therapiefreiheit bei der chronischen myeloischen Leukämie (CML)? Eine Reihe von Postern beim 23. Kongress der European Hematology Association (EHA) drehte sich um das mögliche Absetzen des Tyrosinkinase-Inhibitors Nilotinib. Was die entsprechenden Studien zeigen und welche Patienten die Chance auf ein Absetzten haben, schildert Prof. Dr. Alexander Kiani. Die Symptombelastung von Patienten mit Immunthrombozytopenie (ITP) ist enorm: jeweils zwei Drittel klagen über blaue Flecken...

CLL-Zellen für das Immunsystem sichtbar machen

CLL-Zellen für das Immunsystem sichtbar machen
©jarun011/Fotolia.com

Die chronisch lymphatische Leukämie (CLL) ist bei Erwachsenen die häufigste Form von Blutkrebs. Mit Chemotherapie und Medikamenten lässt sich die Krebserkrankung nicht vollständig heilen. Das Immunsystem des Menschen kann die Krebszellen zwar bekämpfen, entdeckt sie aber oft zu spät. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Universitätsklinikum Heidelberg haben ein neues Verfahren entwickelt, das die Leukämiezellen mit einer...

02. Juli 2018

CHMP empfiehlt EU-Zulassung der CAR-T-Zelltherapie CTL019/Tisagenlecleucel bei Kindern und jungen Erwachsenen mit r/r ALL und für Erwachsene mit r/r DLBCL

Folgt die Europäische Kommission der Empfehlung des CHMP, so könnte die EU-Zulassung der patientenindividuellen CAR-T Zelltherapie noch in diesem Jahr erfolgen. Grundlage der Empfehlung sind die Ergebnisse der klinischen Studien ELIANA zur Anwendung von CTL019 bei Kindern und jungen Erwachsenen mit r/r B-Zell-ALL und JULIET zur Therapie von Erwachsenen mit r/r DLBCL (1-3). In der ELIANA-Studie mit CTL019 bei r/r B-Zell-ALL lag die Rate an Gesamtremissionen innerhalb der ersten 3...

Positive CHMP-Empfehlung für Nivolumab zur adjuvanten Behandlung bei Erwachsenen mit Melanom

Wie am 29. Juni 2018 von Bristol-Myers Squibb bekannt gegeben, hat der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP, Committee for Medicinal Products for Human Use) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA, European Medicines Agency) eine Zulassungserweiterung der aktuellen Indikationen für Nivolumab (Opdivo®) um die adjuvante Behandlung des Melanoms mit Lymphknotenbeteiligung oder Metastasierung nach vollständiger Resektion bei Erwachsenen empfohlen. Damit empfiehlt der...

Therapie des metastasierten CRPC: Chemotherapie sollte in der Sequenz nicht fehlen

Bei der Therapie des metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) wurden in letzter Zeit erhebliche Fortschritte erzielt. Die individuell abgestimmte optimale Sequenz von Antiandrogen- und Chemotherapie spielt dabei eine wichtige Rolle für die Prognose. In den Zulassungsstudien wurden für die gegen den Androgenrezeptor (AR) gerichteten Substanzen Abirateron und Enzalutamid sowie für die Chemotherapeutika Docetaxel und Cabazitaxel vergleichbare...

Update COLUMBUS-Studie: Encorafenib + Binimetinib zeigen hohes Potenzial beim fortgeschrittenen, inoperablen oder metastasierten Melanom mit BRAF-Mutation

Das maligne Melanom hat die höchste Metastasierungs- und Mortalitätsrate unter den Hautkrebsformen und stellt für Therapeuten nach wie vor eine große Herausforderung dar (1, 2). Bei lokal fortgeschrittenen oder metastasierten BRAF-mutierten Melanomen ist der heutige Standard in der zielgerichteten Therapie die Kombination aus BRAF- und MEK-Inhibitoren (1). Bereits vorherige Analysen der COLUMBUS-Studie zur jüngsten Kombination aus dem BRAF-Inhibitor Encorafenib und...

COMPLY-Studie: Kumulative Zieldosis von Cisplatin bei Radiochemotherapie von Kopf-Hals-Tumoren oft nicht erreicht

COMPLY-Studie: Kumulative Zieldosis von Cisplatin bei Radiochemotherapie von Kopf-Hals-Tumoren oft nicht erreicht
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Inzidenz für Kopf-Hals-Tumoren liegt weltweit bei knapp 650.000 neuen Fällen/Jahr, dies entspricht zwar nur 6% aller soliden Tumoren, aber diese Entität zeichnet sich durch eine hohe Mortalitätsrate aus (ca. 55%). Da die Patienten primär lokale Rezidive erleiden, ist laut Dr. René Baumann, Siegen, eine effektive lokale Strahlentherapie relevant.

29. Juni 2018

Erstlinientherapie des EGFRm NSCLC: Firstline Osimertinib überzeugt durch bisher unerreichtes medianes PFS

Die Europäische Kommission hat Osimertinib (TAGRISSO®) am 7. Juni 2018 für die Erstlinientherapie von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC (nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom) mit aktivierenden Mutationen des EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) zugelassen. Die Zulassungsstudie FLAURA dokumentiert für Osimertinib in der First-Line-Therapie einen noch nie erreichten Vorteil beim progressionsfreien Überleben (PFS) von...

Akute Promyelozyten-Leukämie: Überlebensvorteil der chemotherapiefreien Primärtherapie wird im Verlauf noch deutlicher

Die aktuelle Standardtherapie der neu diagnostizierten APL niedrigen oder intermediären Risikos mit all-Trans-Retinsäure (ATRA) und Arsentrioxid (ATO, Trisenox®) ist einer Therapie mit ATRA und einer anthrazyklinbasierten Chemotherapie nach einer Beobachtungszeit von bis zu 116 Monaten hinsichtlich ereignisfreiem und Gesamtüberleben noch deutlicher überlegen als in vorangegangenen Auswertungen (1). Nach den anlässlich des 23. Kongresses der European Hematology...

Strahlentherapie im Alter: Volle Heilungschancen bei stabiler Lebensqualität

Strahlentherapie im Alter: Volle Heilungschancen bei stabiler Lebensqualität
© Photographee.eu / Fotolia.com

Neben der Lebensverlängerung steht in der geriatrischen Onkologie besonders der Wunsch nach einer möglichst guten Lebensqualität im Vordergrund. Der Strahlentherapie kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, sie ist effektiv und nebenwirkungsarm. „Wir brauchen aber interdisziplinäre Versorgungskonzepte, um zu entscheiden, ob ein älterer Mensch von einer Krebstherapie profitieren wird“, erklärt DEGRO-Pressesprecherin, Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie E....

28. Juni 2018

CLL: MRD mit Venetoclax + Rituximab langfristig nicht mehr nachweisbar

CLL: MRD mit Venetoclax + Rituximab langfristig nicht mehr nachweisbar
© Luk Cox / Fotolia.com

Mit Venetoclax (Venclyxto®) in Kombination mit Rituximab (VenR) können bei rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (r/r CLL) hohe Raten nicht nachweisbarer minimaler Resterkrankung (MRD) über einen längeren Zeitraum erreicht werden (1). Diese Ergebnisse aus einer Zwischenauswertung der zur Zulassung eingereichten Phase-III-Studie MURANO wurden im Rahmen des 23. Jahreskongress der European Hematology Association (EHA) in Stockholm...

Fruchtbarkeitserhalt bei Krebs: DGHO begrüßt parlamentarische Initiativen zur Änderung des Sozialgesetzbuchs

Fruchtbarkeitserhalt bei Krebs: DGHO begrüßt parlamentarische Initiativen zur Änderung des Sozialgesetzbuchs

Pro Jahr erkranken ca. 15.000 junge Erwachsene im Alter von 18 bis 39 Jahren an Krebs. Zwar können 80% dieser Patientinnen und Patienten geheilt werden, durch den Einsatz von Chemo- oder Strahlentherapie kann es allerdings zur Schädigung der Fruchtbarkeit und damit zu ungewollter Kinderlosigkeit kommen. Medizinisch gut etablierte Methoden zum Fruchtbarkeitserhalt sind verfügbar, die Kosten werden aber von den Gesetzlichen Krankenkassen bislang nicht übernommen. Seit einem...

SarKUM: Erstes zertifiziertes Sarkomzentrum in Deutschland

SarKUM: Erstes zertifiziertes Sarkomzentrum in Deutschland
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 08. Mai 2018 fand mit der Zertifizierung des Sarkomzentrums am interdisziplinären Zentrum für Knochen- und Weichteiltumoren der LMU (SarKUM) die in Deutschland erste Zertifizierung eines Sarkomzentrums im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft überhaupt statt. Die mit der Zertifizierung nun formalisierte Etablierung eines Sarkomzentrums entspricht der Notwendigkeit, die Behandlung von Patienten mit aggressiven oder bösartigen primären Knochen- und...

BRAF-mutiertes CRC: Kombinationstherapie mit Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab verbessert 1-Jahres-OS

BRAF-mutiertes CRC: Kombinationstherapie mit Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab verbessert 1-Jahres-OS
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Im Rahmen des 20. ESMO World Congress on Gastrointestinal Cancer (WCGI) in Barcelona, Spanien, wurde jetzt ein Update der Ergebnisse der Sicherheits-Lead-in-Phase der Phase-III-Studie BEACON CRC bekanntgegeben. Die Studie untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit eines neuen Triplett-Regime aus dem BRAF-Inhibitor Encorafenib, dem MEK-Inhibitor Binimetinib und Cetuximab, einem anti-EGFR-Antikörper, bei Patienten mit BRAF V600E-mutiertem metastasierten Darmkrebs (CRC). Zum Zeitpunkt der...

27. Juni 2018

Aktuelle Analyse der Phase-I/II-Daten, Eribulin + Pembrolizumab, mit überzeugender Gesamtansprechrate nach Anthrazyklin und Taxan beim metastasierten triple-negativen Mammakarzinom

Aktuelle Analyse der Phase-I/II-Daten, Eribulin + Pembrolizumab, mit überzeugender Gesamtansprechrate nach Anthrazyklin und Taxan beim metastasierten triple-negativen Mammakarzinom

Optionen zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem und/oder metastasiertem Mammakarzinom bleiben gefragt. Insbesondere in den Subgruppen des HER2- oder triple-negativen Mammakarzinoms besteht ein großer Bedarf an innovativen Substanzen und Therapieregimen, da Hormonrezeptor- und/oder HER2-gerichtete Therapien in dieser Patientenpopulation nicht wirken. Auf dem internationalen Brustkrebskongress in San Antonio (SABCS) im Dezember 2017 mit besonderer Spannung erwartet wurden...

Wie Herpesviren das Immunsystem hintergehen

Wie Herpesviren das Immunsystem hintergehen
©Spectral-Design/Fotolia.com

Herpesviren verursachen viele Krankheiten, wie beispielsweise Gürtelrose oder Pfeiffersches Drüsenfieber, die die Lebensqualität nachhaltig beinträchtigen. Das menschliche Immunsystem kann Herpesviren meist an der Ausbreitung hindern, jedoch nicht ganz aus dem Körper entfernen. Das liegt daran, dass diese Viren ein ganzes Arsenal von Faktoren enthalten, die die befallenen Zellen vor dem Immunsystem schützen und das Virus verstecken – die Immun-Evasine. Die...

sNSCLC: Pembrolizumab-Kombinationstherapie verlängerte signifikant das OS gegenüber alleiniger Chemotherapie

MSD gab kürzlich die Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie KEYNOTE-407 bekannt. Diese untersuchte den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab* in Kombination mit Carboplatin-Paclitaxel oder Nab-Paclitaxel als Erstlinientherapie von Patienten mit metastasierendem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom mit Plattenepithel-Histologie (Squamous Non Small Cell Lung Cancer, sNSCLC). Die Kombination von Pembrolizumab und Chemotherapie führte in dieser...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie