Dienstag, 2. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray

Medizin

06. September 2018

Anzeige:
Venclyxto

Mit dem Immunsystem den Krebs bekämpfen: Experten sehen große Chancen der Immuntherapie bei Darmkrebs

Mit dem Immunsystem den Krebs bekämpfen: Experten sehen große Chancen der Immuntherapie bei Darmkrebs
© Sebastian Kaulitzki / fotolia.com

Die Immuntherapie bei Krebs setzt auf die Mitarbeit körpereigener Zellen zur Abwehr von Krebszellen. Bei einigen Krebsarten – beispielsweise bei Lungenkrebs oder Melanomen – wurden mit der Immuntherapie in jüngster Zeit bahnbrechende Erfolge erzielt. Beim Darmkrebs kann die Immuntherapie bisher nur in der Minderheit der Fälle eingesetzt werden. Bei einer bestimmten Gruppe von Tumoren sind die Erfolgschancen jedoch sehr gut – gerade Patienten, die bisher eine...

Kopf-Hals-Tumoren: DEGRO rät von neoadjuvanter Chemotherapie ab

Kopf-Hals-Tumoren: DEGRO rät von neoadjuvanter Chemotherapie ab
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lokal fortgeschrittene Plattenepitheltumoren sind nicht immer heilbar. Nur ca. gut die Hälfte aller Betroffenen lebt 5 Jahre nach der Diagnose noch. Ziel ist, diese Rate zu verbessern, weshalb neue Behandlungsprotokolle untersucht und mit der Standardtherapie (basierend auf der Strahlentherapie) verglichen werden. Eine aktuelle Studie (1) untersuchte, ob eine vorgeschaltete Chemotherapie das Behandlungsergebnis verbessern kann. Das Ergebnis war negativ. Die DEGRO rät daher von...

05. September 2018

Olaratumab als Erstlinientherapie bei fortgeschrittenen Weichgewebssarkomen in ESMO-Leitlinie 2018 aufgenommen

Die neue Leitlinie der European Society for Medical Oncology (ESMO) zur Diagnose und Therapie von Weichgewebs- und viszeralen Sarkomen hat den Einsatz des monoklonalen Antikörpers Olaratumab (Lartruvo®) in Kombination mit Doxorubicin als Option in der Erstlinientherapie fortgeschrittener, nicht kurativ behandelbarer Weichgewebssarkome aufgenommen (1). Basis der Aktualisierung sind die Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-Ib/II-Studie JGDG, in der diese Kombination...

TITAN-Studie: Einblicke in die Versorgungsrealität erwachsener Patienten mit Tuberöser Sklerose

Patienten mit Tuberöser Sklerose (TSC) leiden unter gutartigen Gewebeveränderungen (Hamartome) in unterschiedlichen Organsystemen, vor allem aber in Gehirn, Haut, Nieren, Herz und manchmal auch der Lunge (1,2). In der Behandlung der TSC ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen daher eine wichtige Voraussetzung für eine umfassende Therapie. Im Rahmen der von Novartis unterstützten TITAN-Studie wurden erstmals wichtige Parameter zu...

Möglicher weiterer Auslöser für B-Zell-Lymphome entdeckt

Möglicher weiterer Auslöser für B-Zell-Lymphome entdeckt
Modell der Entstehung von Lymphomen © Lorenz Thurner

Die hauptsächliche Funktion von B-Lymphozyten besteht im Erkennen körperfremder Erreger. Dafür besitzen sie den B-Zell-Rezeptor (BZR), der jeweils gezielt bestimmte, beispielsweise bakterielle oder virale, Eiweißbestandteile (Zielantigene) erkennt. B-Zell-Lymphome nehmen ihren Ursprung von reifen B-Zellen. Diese behalten bis auf wenige Ausnahmen viele Charakteristika ihrer Ausgangszellen bei. Die Bedeutung des BZR für die Lymphdrüsenkrebszellen zeigt sich auch...

Messung der Körperzusammensetzung in der Geriatrie häufig wenig belastbar

Im Alter verändert sich die Zusammensetzung des Körpers. Mitunter hat dies sogar Auswirkungen auf das Überleben geriatrischer Patienten, z.B. bei der Sarkopenie. Doch gerade für Betagte und Hochbetagte fehlen validierte Methoden, um das Verhältnis von Fett, Wasser, Knochen und Muskeln im Körper zu bestimmen, sagt Prof. Dr. Kristina Norman: „Insbesondere die Muskelmasse in vivo zu messen, ist bei ihnen eine große Herausforderung.“ Die...

Takotsubo-Syndrom: Krebs verschlechtert die Herz-Kreislauf-Prognose

Patienten mit gebrochenem Herzen („Broken Heart Syndrom“) haben ein doppelt so hohes Risiko, innerhalb von drei Jahren an einer Herz-Kreislauf-Krankheit zu versterben oder erneut in ein Krankenhaus zu müssen, wenn sie aktuell oder zuvor an Krebs erkrankten, als wenn das nicht der Fall ist. Patienten mit einem Broken Heart Syndrom und Krebs brauchen deshalb strikte medizinische Überwachung, so Forscher aus Deutschland und Italien auf dem Europäischen...

Sport in der Krebstherapie: „Für den Körper gibt es keinen größeren Stress als Bewegungsmangel“

Sport in der Krebstherapie: „Für den Körper gibt es keinen größeren Stress als Bewegungsmangel“
© Picture-Factory / Fotolia.com

Die „AG Onkologische Bewegungsmedizin“ erforscht und erarbeitet individualisierte Trainingsprogramme nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, die unmittelbar in das therapeutische Angebot der „Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie (OTT)“ aufgenommen werden. Die Inhalte berücksichtigen dabei typische Einschränkungen vor, während oder nach einer Krebstherapie. Die DKMS sprach mit Feerk Baumann über ganzheitliche Einflüsse auf...

04. September 2018

SOLAR-1-Studie: Alpelisib erreicht primären Endpunkt bei HR+/HER2-fortgeschrittenem Mammakarzinom mit PIK3CA-Mutation

Die randomisierte, doppelt verblindete Placebo-kontrollierte Phase III-Studie SOLAR-1 untersucht BYL719 (Alpelisib) in Kombination mit Fulvestrant gegenüber Fulvestrant alleine zur Behandlung von Männern und postmenopausalen Frauen mit HR+ /HER2 -fortgeschrittenem Brustkrebs, die während oder nach einer Therapie mit einem Aromataseinhibitor progredient geworden sind (1). Etwa 40% der Patienten mit HR+-fortgeschrittenem Mammakarzinom wiesen eine PIK3CA -Mutation auf; der PI3K...

HAVEN 3-Studie: Emicizumab Faktor VIII-Präparaten auch bei Patienten mit Hämophilie A ohne Inhibitoren überlegen

HAVEN 3-Studie: Emicizumab Faktor VIII-Präparaten auch bei Patienten mit Hämophilie A ohne Inhibitoren überlegen
© ag visuell / Fotolia.com

Seit Februar 2018 ist Hemlibra®▼ (Emicizumab) zur Blutungsprophylaxe von Patienten mit Hämophilie A und Inhibitoren zugelassen (alle Altersgruppen). Die Ergebnisse der HAVEN 3-Studie zeigen, dass der bispezifische monoklonale Antikörper das Potenzial hat, auch eine grundlegende Veränderung in der Behandlung von Hämophilie A-Patienten ohne Inhibitoren einzuleiten: Die im New England Journal of Medicine publizierte randomisierte Studie (1) hat für...

Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Niraparib ermöglicht effektive Erhaltungstherapie bei guter Lebensqualität

Der Einsatz von zielgerichteten biologischen Medikamenten und Immuntherapien in fast allen onkologischen Indikationen hat eine neue Ära in der klinischen Onkologie eingeläutet. Ein international besetztes Satellitensymposium von Tesaro im Rahmen des Jahreskongresses der Multinational Association of Supportive Care in Cancer (MASCC) beschäftigte sich mit der Perspektive der Patienten im Hinblick auf diese Entwicklung. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Christoph Zielinski, Wien,...

03. September 2018

Neu diagnostizierte AML: Gemtuzumab Ozogamicin zur kombinierten Erstlinientherapie zugelassen

Neu diagnostizierte AML: Gemtuzumab Ozogamicin zur kombinierten Erstlinientherapie zugelassen
©benjaminnolte/Fotolia.com

Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Mylotarg® (Gemtuzumab Ozogamicin) wurde durch die Europäische Kommission für die Kombinationstherapie mit Daunorubicin (DNR) und Cytarabin (AraC) zugelassen und ist nun erstmals auf dem deutschen Markt verfügbar. Die Zulassung gilt für Patienten ab 15 Jahren mit nicht vorbehandelter, neu diagnostizierter CD33-positiver akuter myeloischer Leukämie (AML), ausgenommen akuter Promyelozytenleukämie (APL) (1)....

EU-Zulassung für Kombinationstherapie Dabrafenib und Trametinib zur adjuvanten Behandlung des Melanoms mit BRAF V600-Mutation

EU-Zulassung für Kombinationstherapie Dabrafenib und Trametinib zur adjuvanten Behandlung des Melanoms mit BRAF V600-Mutation
©Fly_dragonfly/Fotolia.com

Novartis gab bekannt, dass die Europäische Kommission Dabrafenib (Tafinlar®) in Kombination mit Trametinib (Mekinist®) für die adjuvante Behandlung von erwachsenen Melanom-Patienten im Stadium III mit einer BRAF V600-Mutation nach vollständiger Resektion zugelassen hat. Es handelt sich hierbei um die erste Zulassung für eine orale, zielgerichtete Kombinationstherapie in der adjuvanten Behandlung des Melanoms mit BRAF V600-Mutation.

Zulassung für Larotrectinib zur Behandlung von TRK-Fusionstumoren beantragt

Bayer hat den Zulassungsantrag für Larotrectinib bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA eingereicht. Larotrectinib wurde zur Behandlung von Patienten (Erwachsenen und Kinder) mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren mit einer Fusion in den neurotrophen Tyrosin-Rezeptor-Kinase (NTRK)-Genen entwickelt. NTRK-Genfusionen sind Veränderungen im Genom, die zu einer unkontrollierten Produktion von Fusionsproteinen der Tropomyosin-Rezeptor-Kinase...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewegung hilft bei der Krebstherapie

Bewegung hilft bei der Krebstherapie
© Witthaya / Fotolia.com

Dass Sport und eine Krebserkrankung sich nicht gegenseitig ausschließen, ist inzwischen bekannt. Erwiesenermaßen beugt Sport nicht nur vor, sondern hat auch therapeutische Wirkungen und verbessert die Lebensqualität. Doch wie sieht dies in der Praxis aus und welcher Sport empfiehlt sich in welchem Ausmaß bei welcher Therapie? Aktuell werden immer mehr Studien zu diesem Thema durchgeführt. Das Wohlbefinden des Patienten während und nach der Therapie steht...

Frauenselbsthilfe Krebs unterstützt Menschen mit Krebs auch während der Corona-Krise

Frauenselbsthilfe Krebs unterstützt Menschen mit Krebs auch während der Corona-Krise
©Photographee.eu - stock.adobe.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein schwerer Schock. In Corona-Zeiten kommt nun auch noch die Angst hinzu, dass die medizinische Versorgung nicht so gut sein könnte, wie sie es in normalen Zeiten in Deutschland ist. Gerade in dieser Situation brauchen die Betroffenen starke Partner an ihrer Seite. Zu diesen zählt Deutschlands größte und älteste Krebs-Selbsthilfe-Organisation, die Frauenselbsthilfe Krebs (FSH), die auch während der...

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“
© Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

„Hut ab“ oder „Chapeau“ - das sagen Menschen, um Wertschätzung und Anerkennung vor der Leistung Anderer auszudrücken. Am 25. Juni 2016 bietet die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums an 40 Orten in Deutschland Mitbürgern die Möglichkeit, durch die Geste des „Hutziehens“ ein Zeichen der Solidarität mit an Krebs erkrankten Menschen zu setzen und das Engagement der ehrenamtlich...