Montag, 2. August 2021
Navigation öffnen
Medizin
02. September 2015

Weichgewebesarkom: Pharmazeutischer Rat empfiehlt die Zulassung von Trabectedin in Japan

Der japanische Rat für pharmazeutische Angelegenheiten und Lebensmittelhygiene (Japanese Pharmaceutical Affairs and Food Sanitation Council, PAFSC) hat die Zulassung von Trabectedin (Yondelis®) für die Behandlung von Patienten mit Weichgewebesarkom in Japan empfohlen.

Auf der Grundlage des Bewertungsberichts, der von der japanischen Regulierungsbehörde (PMDA) für Yondelis® erstellt wurde, übergab PAFCS eine positive Stellungnahme an das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt, das daraufhin die Genehmigung für das Inverkehrbringen des Medikaments ausstellen wird.

Die Entwicklung und Vermarktung von Yondelis® wird in Japan unter Lizenz von Taiho Pharmaceutical Co. Ltd wahrgenommen.

Informationen zum Weichgewebesarkom  

Das Weichgewebesarkom ist eine seltene Krebsart; es entsteht in dem Weichteilgewebe, das andere Körperstrukturen verbindet und stützt, beispielsweise Muskeln, Fettgewebe und Blutgefäße (1), (2). In Japan leiden etwa 5.000 Menschen daran und pro 100.000 Personen treten schätzungsweise 2 bis 3 neue Fälle auf (3). Nur 16 % der Patienten, bei denen sich diese Krankheit schon ausgebreitet hat, erreichen die Fünfjahres-Überlebensrate (2).

 

Quelle: PharmaMar

Literatur:

(1) American Cancer Society (Amerikanische Krebsgesellschaft). http://www.cancer.org/cancer/sarcoma-adultsofttissuecancer/detailedguide/sarcoma-adult-soft-tissue-cancer-soft-tissue-sarcoma

(2) General information about adult soft tissue sarcoma. http://www.cancer.gov/cancertopics/pdq/treatment/adult-soft-tissue-sarcoma/HealthProfessional

(3) Berechnet durch Subtraktion der 1.000 "Mesotheliom"-Patienten von den 6.000 Patienten mit "Malignanz im Mesotheliom und Weichgewebe", mit Verweis auf die MHLW-Patientenumfrage (2011)


Anzeige:
Verzenios
Verzenios
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Weichgewebesarkom: Pharmazeutischer Rat empfiehlt die Zulassung von Trabectedin in Japan"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose