Donnerstag, 24. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
07. März 2020

Vor und nach onkologischen Operationen: Bessere Chancen mit optimiertem Ernährungszustand

Jede größere Operation stellt für Krebspatienten eine immense Belastung dar. Durch eine optimale Vorbereitung und postoperative Nachbetreuung lässt sich die Komplikationsrate und Morbidität deutlich senken, wobei die Optimierung des Ernährungszustandes eine entscheidende Rolle spielt.
Bei vielen onkologischen Patienten kommt es schon früh zu einem relevanten Gewichtsverlust und etwa 40% der Patienten sind bereits zum Zeitpunkt der Operation kachektisch. Dies geht nicht nur mit einer erhöhten Komplikationsrate und einem verlängerten Krankenhausaufenthalt einher – auch die Überlebenschancen sind deutlich reduziert, erklärte Dr. Carl Meißner von der Chirurgischen Klinik des Klinikums Magdeburg.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vor und nach onkologischen Operationen: Bessere Chancen mit optimiertem Ernährungszustand"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.