Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin
09. Juni 2014

Von der Forschung in die Praxis - die Entwicklung neuer Krebsmedikamente

Die Krebsforschung arbeitet intensiv daran, Erkenntnisse der Grundlagen­­forschung zu Krebsentstehung und Krebswachstum zügig für die Entwicklung neuer Medikamente zu nutzen. Targeted Cancer Therapy - gezielte Krebstherapie - lautet das Stichwort. Bis zur Zulassung eines neuen Medikaments ist es aber ein langer, kostspieliger und nicht selten steiniger Weg.

Ein Beispiel für die systematische, zielgerichtete Entwicklung von Krebsmedikamenten ist die Entwicklung monoklonaler Antikörper, die unter anderem in der Brustkrebsbehandlung eingesetzt werden: Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass die Tumorzellen jeder vierten Brustkrebspatientin auf ihrer Oberfläche besonders viele Andockstellen für einen bestimmten Wachstumsfaktor - die sogenannten HER2-Rezeptoren - aufweisen. Wenn es gelänge, diese HER2-Rezeptoren zu blockieren, so die Überlegung, müsste das Tumorwachstum gebremst werden. Gezielt wurde daraufhin ein monoklonaler Antikörper "designt", der wie ein Schlüssel ins Schloss des HER2-Rezeptors passte, und die Rechnung ging auf: Bei Brustkrebs mit hoher HER2-Rezeptordichte können monoklonale Antikörper das Tumorwachstum deutlich verlangsamen und so die Überlebenszeit verlängern. Diese Entwicklung ist nur ein Ansatz in der Targeted Cancer Therapy unter mehreren in der modernen Krebstherapie.

Wie verläuft die Entwicklung neuer Krebsmedikamente von der Erforschung der Wirkungsweisen bis zur Markteinführung und deren Anwendung im klinischen Alltag? Das Monatsthema des Internetportals der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. gibt hierzu unter www.krebsgesellschaft.de/thema_juni2014 informative Einblicke.

Quelle: www.krebsgesellschaft.de


Anzeige:
Kyprolis
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?
Seltene+Krebsarten+%E2%80%93+Stiefkind+der+Krebsforschung%3F
© Darren Baker / Fotolia.com

Eine seltene Krebsart bringt nicht nur Patienten, sondern auch Ärzte an ihre Grenzen. Dabei sind seltene Krebsarten gar nicht so selten wie die Bezeichnung vermuten lässt. Rund 100.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an einer solchen Krebserkrankung. Im aktuellen Monatsthema stellt das ONKO-Internetportal die wichtigsten seltenen Krebsarten, die damit verbundenen Herausforderungen bei der Therapie sowie Initiativen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Von der Forschung in die Praxis - die Entwicklung neuer Krebsmedikamente"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.