Dienstag, 1. Dezember 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Vargatef
Vargatef
Medizin

21. September 2017 Symposium auf dem DGHO zur Sequentiellen Therapie des Kolonkarzinoms

Die Therapie des Kolonkarzinoms befindet sich in einem stetigen Wandel. Durch sequentielle und gezielt an der Molekularbiologie ausgerichtete Strategien kann die Prognose der Patienten erheblich verbessert werden. Dazu findet auf dem diesjährigen DGHO in Stuttgart am 29. September 2017 ein Symposium statt.
Drei hochkarätige Referenten gehen sowohl auf die adjuvante Therapie des Kolonkarzinoms als auch auf die Herausforderungen ein, die eine Sequenztherapie an die Behandler stellt; letztlich stellen dies immer individuelle Entscheidungen dar.

Sie möchten mehr erfahren? Besuchen Sie das Symposium „Sequentielle Therapie des Kolonkarzinoms – von der Adjuvanz bis zum Stadium IV“ im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) am Freitag, den 29. September von 14.30 bis 16.00 Uhr im Vortragsraum C.1.2.2 im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS).

Während des Kongresses präsentiert Servier in der Industrieausstellung an Messestand Nr. 7 ein innovatives Fortbildungskonzept. Medical Vote® ist ein vollkommen neuartiges elektronisches Tool, das Fortbildung, Innovation und Quiz mittels einer App verbindet. Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie unsere gläserne Patientin persönlich. Sammeln Sie CME-Fortbildungspunkte und überprüfen Sie ihr Wissen im Wettbewerb mit Kollegen.

» zum Veranstaltungsflyer
» Info-Flyer zu Medical Vote®

Quelle: Servier


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Symposium auf dem DGHO zur Sequentiellen Therapie des Kolonkarzinoms"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab