Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin
22. April 2021

r/r follikuläres oder Marginalzonen-Lymphom: Phase-III-Studie inMIND zu Tafasitamab

In der Placebo-kontrollierten Phase III inMIND-Studie wurde der erste Patient dosiert. Die Studie untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit von Tafasitamab im Vergleich zu Placebo in Kombination mit Lenalidomid und Rituximab bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem follikulärem Lymphom (FL) oder Marginalzonen-Lymphom (MZL).
„Trotz der erreichten Fortschritte bei der Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem FL und MZL besteht weiterhin ein erheblicher medizinischer Bedarf an zusätzlichen Therapien mit verbesserten Ergebnissen“, sagte Dr. Peter Langmuir, Incyte. „Wir freuen uns über den Start der inMIND-Studie und erhoffen uns, bedeutsame, neue Behandlungsoptionen für Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem FL oder MZL abzuleiten.“

Hoffnung auf neue Behandlungsoption

FL und MZL sind die am häufigsten auftretenden indolenten oder langsam wachsenden Formen von B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphomen (NHLs). FL und MZL machen etwa 20-25% bzw. 7% der NHL-Fälle bei Erwachsenen aus (1). Es gibt nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten für die jährlich mehr als 17.000 neuen Fälle von rezidiviertem oder refraktärem FL in den USA, Europa und Japan (2).
„Wir freuen uns darauf, auf früheren, explorativen Daten beim FL und den Ergebnissen, die wir mit Tafasitamab und Lenalidomid beim rezidivierten oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom gesehen haben, aufzubauen. So können wir den potenziellen Nutzen der zusätzlichen Verabreichung von Tafasitamab zu der aktuellen Kombination von Lenalidomid und Rituximab bei Patienten mit indolenten Lymphomen untersuchen“, sagte Dr. Mike Akimov, MorphoSys.

Am 7. Januar 2021 erteilte die US-amerikanischen Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) den Orphan Drug Designation Status für Tafasitamab zur Behandlung des FL.

Quelle: Morphosys

Literatur:

(1) Swerdlow SH, Campo E, Pileri SA, et al. The 2016 revision of the World Health Organization classification of lymphoid neoplasms. Blood 2016;127:2375-2390.
(2) Decision Resources Group. Non-Hodgkin's Lymphoma and Chronic Lymphocytic Leukemia, Landscape & Forecast. 2020.


Anzeige:
Lonsurf
 
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs bei Männern
Brustkrebs+bei+M%C3%A4nnern
© Antonio Tanaka - stock.adobe.com

Jährlich erkranken zwischen 600 und 700 Männer an Brustkrebs. Das macht rund ein Prozent aller Brustkrebsfälle aus. Da es für Männer keine Brustkrebs-Früherkennungsprogramme gibt und der Gedanke an Krebs zunächst fern liegt, wird die Erkrankung beim Mann meist erst in späteren Stadien diagnostiziert als bei Frauen. Dadurch verstreicht wertvolle Zeit, die bei der Behandlung fehlt. Wie Brustkrebs beim Mann entsteht, erkannt und behandelt wird,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"r/r follikuläres oder Marginalzonen-Lymphom: Phase-III-Studie inMIND zu Tafasitamab "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.