Mittwoch, 25. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Vargatef
Vargatef
Medizin

17. Juni 2020 r/r DLBCL: Langzeitergebnisse der L-MIND-Studie mit Tafasitamab

Aktualisierte Daten der Phase-II-Studie L-MIND bekräftigen das Potenzial von Tafasitamab plus Lenalidomid für die Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (r/r DLBCL).
Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 
Tafasitamab ist ein Anti-CD19-Antikörper, dessen Einsatz in Kombination mit Lenalidomid (LEN) bei Patienten mit r/r DLBCL untersucht wird. Die Phase-II-Studie L-MIND hat nun bei 80 Patienten ≥ 18 Jahre mit r/r DLBCL, die zuvor 1-3 systemische Therapien erhalten hatten und die für eine autologe Stammzelltransplantation (ASCT) nicht in Frage kommen, eine ermutigende Aktivität mit dauerhaftem Ansprechen gezeigt. In der Studie werden die langfristige Wirksamkeit und Sicherheit von Tafasitamab + LEN nach einem weiteren Jahr der Nachbeobachtung (Daten-Cut-off 30. November 2019) vorgestellt.

Ergebnisse

Der primäre Studienendpunkt, die Gesamtansprechrate (ORR) betrug 58,8 % (n=47), was mit der Primäranalyse übereinstimmte. 41,3% (n=33) zeigten vollständiges Ansprechen, 17,5% (n=14) teilweises Ansprechen, 15% (n=12) eine stabile Erkrankung, 16,3% (n=13) eine progressive Erkrankung und 10,0% (n=8) waren nicht auswertbar.
Die mediane Ansprechdauer (mDOR) für die gesamte Kohorte lag bei 34,6 Monaten (95%-KI: 26,1-34,6), das mediane progressionsfreie Überleben (mPFS) bei 16,2 Monaten (95%-KI: 6,3-NR) und das mediane Gesamtüberleben (mOS) bei 31,6 Monaten (95%-KI: 18,3-NR). Es wurden keine unerwarteten Toxizitäten berichtet.

Schlussfolgerung

Nach einer Nachbeobachtungszeit von > 2 Jahren stimmen die Ergebnisse der L-MIND-Studie mit der Primäranalyse überein und bestätigen somit das günstige Sicherheitsprofil, das dauerhafte Ansprechen und das ermutigende OS der Kombination Tafasitamab + LEN gefolgt von einer Tafasitamab-Monotherapie bei Patienten mit r/r-DLBCL, die für eine ASCT nicht geeignet sind.

 

(übers. von ah)

Quelle: EHA25 Virtual

Literatur:

Salles G et al. Long-term Outcomes from the Phase II L-MIND Study of Tafasitamab (MOR208) plus Lenalidomide in Patients with relapsed or refractory diffuse large B-cell Lymphoma. EHA25 Virtual, Abstract EP 1201.

 


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"r/r DLBCL: Langzeitergebnisse der L-MIND-Studie mit Tafasitamab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab