Mittwoch, 4. August 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lenvima
Lenvima
 
Medizin
05. Februar 2021
r%2Fr+AML%3A+Daten+zu+UniCAR-T-CD123++auf+dem+Virtual+3rd+EHA-EBMT+European+CAR+T-Cell+Meeting+pr%C3%A4sentiert
© David A Litman - stock.adobe.com

r/r AML: Daten zu UniCAR-T-CD123 auf dem Virtual 3rd EHA-EBMT European CAR T-Cell Meeting präsentiert

Die Zwischenergebnisse der laufenden Phase-I-Studie mit dem Produktkandidaten UniCAR-T-CD123 bei rezidivierter/refraktärer akuter myeloischer Leukämie (rrAML) liegen vor. Diese werden auf dem Virtual 3rd EHA-EBMT European CAR-T-Cell Meeting vorgestellt, das vom 4. bis 6. Februar 2021 stattfindet. Die Daten werden in einem mündlichen Vortrag von Dr. Martin Wermke, Universitätsklinikum Dresden (05. Februar, 12:20 MEZ) und als Posterpräsentation von Dr. Sabrina Kraus, Universitätsklinikum Würzburg (Abstract 68) vorgestellt.
Anzeige:
Blenrep
Blenrep
„Diese klinischen Ergebnisse stellen einen vielversprechenden Schritt nach vorne dar, während wir weiterhin die Sicherheit und Wirksamkeit von UniCAR-T-CD123 untersuchen", sagte Prof. Gerhard Ehninger, GEMoaB. „Wir sind sehr ermutigt durch die Tatsache, dass UniCAR-T-CD123 ein günstiges Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil bei rrAML gezeigt hat. Die klinischen Daten bestätigen die Kernthesen zu unserer UniCAR-Plattform und liefern den klinischen Beweis für die Möglichkeit, UniCAR rasch ein- und auszuschalten und erneut zu aktivieren. Wir freuen uns darauf, unsere Studie weiterzuführen und UniCAR als eine potenziell überlegene zelluläre Immuntherapie-Plattform für Patienten mit schwer
behandelbaren fortgeschrittenen hämatologischen Malignomen und soliden Tumoren zu positionieren."

Highlights der mündlichen Präsentation mit dem Titel: „Proof-of-Concept for Rapidly Switchable Universal CAR-T Platform with UniCAR-T-CD123 in Relapsed/Refractory AML“ beinhalten:
 
  • Gute Verträglichkeit von UniCAR-T-CD123 mit relativ geringen Nebenwirkungen (cytokine release syndrome Grad 1-2); bis zum Stichtag wurden keine dosislimitierenden Toxizitäten beobachtet und kein Patient musste Therapie-bedingt auf eine Intensivstation aufgenommen werden; die Dosiseskalation von UniCAR-T-CD123 ist im Gange
  • Robuste Expansion von UniCAR-T-CD123 im peripheren Blut und Knochenmark, vergleichbar mit konventionellen gegen CD123 gerichteten CAR-T-Produkten; schnelle Erholung der Neutrophilen Granulozyten nach Absetzen der Behandlung mit dem Targeting-Modul TM123 bei allen behandelten Patienten
  • Ermutigende Wirksamkeitssignale bei den ersten drei vollständig behandelten Patienten, wobei eine partielle Remission (PR) und zwei Komplettremissionen mit unvollständiger hämatologischer Erholung (CRi) beobachtet wurden

Quelle: GEMoaB


Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"r/r AML: Daten zu UniCAR-T-CD123 auf dem Virtual 3rd EHA-EBMT European CAR T-Cell Meeting präsentiert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose