Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
03. Juni 2019

Resezierbares NSCLC: Interimsdaten zu Wirksamkeit und Sicherheit von Atezolizumab neoadjuvant vielversprechend

Die großangelegte, multizentrische, noch rekrutierende Studie LCMC3 untersucht den Nutzen einer neoadjuvanten Behandlung mit Atezolizumab, nachdem kleinere Pilotstudien gezeigt haben, dass Patienten mit einem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) im Frühstadium von einer präoperativen Therapie mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren profitieren können. Daten der Interimsanalyse zeigen, dass Atezolizumab im neoadjuvanten Setting gut toleriert wird.
Patienten mit resezierbarem NSCLC in Stadium IB-IIIB erhalten 2 Zyklen Atezolizumab (1.200 mg, Tag 1 und 22), die Resektion folgt an Tag 40 ± 10. Der primäre Endpunkt ist die majore pathologische Remission (MPR), definiert als ≤ 10% viable Tumorzellen im Resektat. Sekundäre Endpunkte sind Sicherheit, Korrelation des Ansprechens mit der PD-L1-Expression, Tumormutationslast (TMB) und Genexpressionssignaturen.

Für die Zwischenanalyse wurden 101 der geplanten 180 Patienten berücksichtig. Es gab 2 Todesfälle, die nicht in Zusammenhang mit der Behandlung standen (Herztod nach chirurgischer Resektion; Tod wegen Krankheitsprogression). 29 unerwünschte Grad-3/4- Ereignisse (AEs) traten auf, von denen 6 therapiebedingt waren.  

Von den 90 operierten Patienten wurden für die Effektivitätsanalyse 8 Patienten mit Treibermutationen (7 EGFR, 1 ALK) ausgeschlossen und 82 ausgewertet. Die MPR-Rate betrug 18% (15/82) (95%-KI: 11%-28%), 4 Patienten erreichten eine pathologische Komplettremission (pCR). Nach RECIST zeigten 6 Patienten eine partielle Remission (PR), 72 eine Krankheitsstabilisierung (SD) und 4 eine Progression (PD). 2 von 26 (8%) waren PD-L1-negativ und 10 von 35 (29%) der PD-L1-positiven Patienten zeigten eine MPR (p=0,055). 5 von 44 (11%) hatten einen Tumor proportion Score (TPS) < 50 und 7 von 20 (35%) mit einem TPS > 50 hatten eine MPR (p=0,040). Exomsequenzierungsdaten waren von 47 Patienten verfügbar. Die mediane TMB betrug 10,5 Mutationen/Mb (1,5-46,5) und unterschied sich zwischen Patienten mit MPR und solchen ohne MPR nicht.

(übers. v. um)
 

Quelle: ASCO 2019

Literatur:

Kwiatkowski DJ et al. J Clin Oncol 37, 2019 (suppl; abstr 8503)


Anzeige:
Bevacizumab
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Forscher wollen krankheitsauslösende Gene identifizieren
Brustkrebs%3A+Forscher+wollen+krankheitsausl%C3%B6sende+Gene+identifizieren
© Photographee.eu / fotolia.com

Jede zehnte Frau in Deutschland, die an Brustkrebs erkrankt, ist noch keine 45 Jahre alt. Experten vermuten, dass viele der jungen Betroffenen erblich vorbelastet sind: Sie sind Trägerinnen eines oder mehrerer schädlich veränderter Gene, die den Tumor entstehen lassen. Die bereits bekannten Hochrisikogene wie etwa BRCA1 oder BRCA2 sind allerdings nur für höchstens ein Viertel der Fälle bei jungen Frauen...

Frauenärzte der GenoGyn fordern Maßnahmen gegen riskanten Alkoholkonsum
Frauen%C3%A4rzte+der+GenoGyn+fordern+Ma%C3%9Fnahmen+gegen+riskanten+Alkoholkonsum
© karepa / Fotolia.com

Beim Alkoholkonsum belegt Deutschland im weltweiten Vergleich stets Spitzenplätze: Rund zehn Liter reinen Alkohols werden hierzulande nach aktuellen Informationen des Bundesgesundheitsministeriums jedes Jahr pro Kopf getrunken und verursachen alljährlich volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von 26,7 Milliarden Euro. „Obwohl Erkenntnisse über das Suchtpotenzial von Alkohol in der Gesellschaft inzwischen...

Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt
Biopharmazeutika+sind+den+meisten+Deutschen+unbekannt
© Darren Baker / Fotolia.com

Naturheilmittel oder neuer Trend der Bio-Welle? 94 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff Biopharmazeutika nichts anfangen (1). Oftmals werden hinter dem Begriff Naturheilmittel vermutet. Dabei handelt es sich um Arzneimittel, die biotechnisch hergestellt oder aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden und mit dem Ziel der Bekämpfung einer Krankheit in die Vorgänge des Körpers eingreifen. Insulin...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Resezierbares NSCLC: Interimsdaten zu Wirksamkeit und Sicherheit von Atezolizumab neoadjuvant vielversprechend"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.