Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Medizin
13. April 2021

Resektables NSCLC: Neoadjuvante Therapie mit Nivolumab + Chemotherapie verbessert signifikant das pathologische Ansprechen

Die Ergebnisse der Studie CheckMate -816 zeigen, dass eine neoadjuvante Behandlung mit 3 Zyklen Nivolumab + Chemotherapie das pathologische komplette Ansprechen (pCR) im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie bei Patienten mit resektablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) im Stadium 1b bis IIIa signifikant verbessert.
In der Studie erreichten 24% der Patienten, die vor der Operation mit Nivolumab (Opdivo®) + Chemotherapie behandelt wurden, eine pCR, verglichen mit 2,2% der Patienten, die sich ausschließlich einer Chemotherapie unterzogen hatten (OR: 13,94; 99%-KI: 3,49-55,75; p<0,0001), wobei pCR definiert ist als kein Nachweis von Krebszellen im resezierten Gewebe.

Die Kombination Nivolumab + Chemotherapie erwies sich als gut verträglich und zeigte konsistente Verbesserungen der pCR unabhängig von der PD-L1-Expression, der Histologie oder des Krankheitsstadiums.
 

CheckMate -816

CheckMate -816 ist die erste randomisierte Phase-III-Studie, die eine signifikante Verbesserung des pCR mit einer neoadjuvanten Immuntherapie-Kombination bei Patienten mit resektablem NSCLC zeigt.

Übers. von ah

Quelle: Bristol-Myers Squibb


Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Das könnte Sie auch interessieren
Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten
Vor+der+Darmspiegelung+ist+%E2%80%9EAbf%C3%BChren+an+zwei+Tagen%E2%80%9C+am+effektivsten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Je sauberer der Darm, umso aussagekräftiger ist das Ergebnis einer Darmspiegelung zur Krebsvorsorge. Darauf weisen Experten im Vorfeld des Kongresses Viszeralmedizin 2016 in Hamburg hin. Um den Darm optimal für die „Koloskopie“ vorzubereiten, sollten Patienten auf zwei Tage verteilt eine Poly-Ethylen-Glykol-Lösung (kurz: PEG) als Abführmittel zu sich nehmen, so die Mediziner. Die Darmspiegelung gilt als eines...

Neue Krebs-Studien zur Immuntherapie am Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) für Patienten geöffnet

Das Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) am Krankenhaus Nordwest startet jetzt in Kooperation mit der Klinik für Onkologie und Hämatologie zwei neue Studien zur Wirksamkeit eines hoch innovativen immuntherapeutischen Ansatzes unter Verwendung von sogenannten Checkpoint-Hemmern: Diese sollen die Blockaden des Immunsystems gegen Krebszellen aufheben. An der ersten Studie in Phase II nehmen Patienten mit...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Resektables NSCLC: Neoadjuvante Therapie mit Nivolumab + Chemotherapie verbessert signifikant das pathologische Ansprechen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.