Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
Medizin
08. November 2017

RCC: Verbesserung im 3-Jahresüberleben mit Nivolumab

Nivolumab (Opdivo®) ist der erste PD-1-Hemmer, der beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom (RCC) einen Vorteil beim 3-Jahresüberleben zeigt und im Vergleich zu Everolimus ein besseres Gesamtüberleben (OS) belegt.
Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Primärer Endpunkt der Studie CheckMate -025 war das Gesamtüberleben. Bei bereits vorbehandelten Patienten mit RCC zeigte sich für Opdivo® ein medianes OS von 25,8 Monate verglichen mit 19,7 Monaten unter der Anwendung von Everolismus (Hazard Ratio: 0,74; 95,45%-KI: 0,63-0,88; p: 0,0005). Die 3-Jahresüberlebensrate war 39% für Nivolumab und 30% für Everolimus. Das Sicherheitsprofil von Nivolumab entsprach dem vorangegangener Untersuchungen.

(übers. v. Red.)

Quelle: Bristol-Myers Squibb


Anzeige:
Revolade
Revolade
 
Das könnte Sie auch interessieren
Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"RCC: Verbesserung im 3-Jahresüberleben mit Nivolumab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.