Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
08. Mai 2013

Prostatakarzinom - Vorhersage des Rezidivrisikos mit neuem genetischen Test

Das prognostische Wissen um das Rezidivrisiko eines asymptomatischen Prostatakarzinoms könnte vielen Patienten eine nebenwirkungsreiche Therapie ersparen, denn bei vielen zufällig entdeckten Tumoren käme es nicht zum Fortschreiten der Erkrankung. Der prognostische Test Prolaris® sagt anhand von 46 Genmustern die Aggressivität eines Prostatakarzinoms voraus und bietet Ärzten damit die Möglichkeit, Behandlungs- und Überwachungsstrategien besser zu definieren.

In einer schwedischen Registerstudie zeigten Bill-Axelson und Kollegen (1), dass nur 10% aller Prostatakarzinompatienten von einer Therapie profitieren. Für Europa wird geschätzt, dass 80% der diagnostizierten Fälle eine indolente Form der Erkrankung haben. Die Mehrzahl der betroffenen Patienten wird allerdings aggressiv behandelt. Werkzeuge für die Therapieentscheidung sind ein erhöhter PSA-Wert und der Gleason-Risikoscore.

Bei dem neu im europäischen Markt eingeführten Test Prolaris® handelt es sich um eine Biopsieuntersuchung zur Risikoabschätzung des Tumorgenoms. Durch Bestimmung des Aktivierungsgrades von Genen, die am Tumorwachstum beteiligt sind, wird der Krankheitsverlauf in Verbindung mit dem PSA-Wert und dem Gleason-Score sehr genau vorhergesagt. Dies wurde in vier klinischen Studien (u.a. (2, 3)) mit mehr als 1.500 Patienten gezeigt. Über 2.000 Patienten nehmen an derzeit anlaufenden Untersuchungen teil. Der Test kann in jeder Phase der Erkrankung wiederholt angewendet werden und für die veränderte Tumorbiologie über den Cell Cycle Progression (CCP)-Score eine erneute Entscheidungsgrundlage bieten.

is

Literaturhinweise:
(1) Bill-Axelson A, et al. NEJM 2005;352:1977
(2) Cuzick J, et al. BJC 2012;106:1095
(3) Cuzick J, et al. Lancet Oncol 2011;12:245

Quelle: Pressekonferenz "EU launch of Prolaris: A Gene Expression Test to Predict Cancer Aggressivness", EAU 2013, 17.03.2013, Mailand; Veranstalter: Myriad Genetics GmbH


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017
Urologen+starten+Themenwoche+Hodenkrebs+vom+27.+bis+31.+M%C3%A4rz+2017
© Paolese / Fotolia.com

Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationen wollen Urologinnen...

Das Klinikum Herford unterstützt Krebs-Patienten und Patientinnen mit digitalem Therapie-Assistenten
Das+Klinikum+Herford+unterst%C3%BCtzt+Krebs-Patienten+und+Patientinnen+mit+digitalem+Therapie-Assistenten+
© adam121 / Fotolia.de

Das Klinikum Herford bietet seinen gynäkologischen Krebs-Patientinnen ab sofort einen digitalen Therapiebegleiter an, der sie im Umgang mit der Erkrankung unterstützt. Die Smartphone-App MIKA begleitet Betroffene durch die Behandlung und hilft ihnen unter anderem mit Gesundheitsmonitoring und psychosozialem Coaching. Mit dem neuen digitalen Assistenten geht das Klinikum Herford einen weiteren Schritt, um Erkrankte zu mehr...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Prostatakarzinom - Vorhersage des Rezidivrisikos mit neuem genetischen Test"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.