Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
14. April 2021

Ösophagus-Plattenepithelkarzinom: Positive Topline-Ergebnisse zu Nivolumab + Chemotherapie/Ipilimumab

Bristol-Myers Squibb hat die Topline-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -648 bekanntgegeben, in der die Behandlung mit Nivolumab (Opdivo®) + Chemotherapie oder Nivolumab + Ipilimumab (Yervoy®) bei Patienten mit inoperablem fortgeschrittenen oder metastasierten Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre untersucht wurde. In der Studie zeigte Nivolumab + Chemotherapie einen statistisch signifikanten und klinisch bedeutsamen Vorteil für den primären und sekundären Endpunkt des Gesamtüberlebens (OS) bei Patienten, deren Tumoren PD-L1 exprimieren, sowie in der gesamten randomisierten Patientenpopulation bei der vordefinierten Zwischenanalyse.
Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Darüber hinaus zeigte Nivolumab plus Chemotherapie bei Patienten, deren Tumoren PD-L1 exprimieren, eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung des primären Endpunkts des progressionsfreien Überlebens (PFS).

Nivolumab plus Ipilimumab erreichte auch seine primären und sekundären Endpunkte, indem es eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung des Gesamtüberlebens bei Patienten, deren Tumore PD-L1 exprimieren, und in der gesamten randomisierten Population zeigte. Nivolumab plus Ipilimumab erreichte den anderen primären Endpunkt des progressionsfreien Überlebens bei Patienten, deren Tumoren PD-L1 exprimieren, nicht.

Die Sicherheitsprofile von Nivolumab und der Kombination aus Nivolumab plus Ipilimumab waren konsistent mit zuvor berichteten Sicherheitsprofilen.

Übers. SM

Quelle: BMS


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Das könnte Sie auch interessieren
Männer sind Vorsorgemuffel bei Krebsfrüherkennung
M%C3%A4nner+sind+Vorsorgemuffel+bei+Krebsfr%C3%BCherkennung
© deagreez / Fotolia.com

In Deutschland geht nur gut jeder neunte Mann zur Prostatakrebsvorsorge. 4,65 Millionen und zwar 11,7 Prozent aller anspruchsberechtigten Bürger nahmen im Jahr 2014 die kostenlose Früherkennungsuntersuchung wahr, wie die BARMER GEK zum Weltmännertag am 3. November mitteilt. Damit bleiben Männer Präventionsmuffel. Denn im Jahr 2010 absolvierten 11,41 Prozent den Check. „Eine Krebsvorsorgeuntersuchung kann Leben...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ösophagus-Plattenepithelkarzinom: Positive Topline-Ergebnisse zu Nivolumab + Chemotherapie/Ipilimumab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.