Freitag, 23. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
Medizin
04. August 2015

Partnerschaft im Bereich Immunonkologie

Sanofi und Regeneron Pharmaceuticals vereinbarten eine neue weltweite Allianz für die Entdeckung, Entwicklung und den Vertrieb neuer Antikörper für die Krebsbehandlung im aufstrebenden Therapiebereich Immunonkologie. Im Rahmen der Vereinbarung werden die beiden Unternehmen gemeinsam einen Inhibitor des sogenannten „Programmed Cell Death 1 Protein“ (PD-1) weiterentwickeln, der sich derzeit in Testphase 1 befindet. Zudem sollen im Jahr 2016 klinische Studien zu neuen Arzneimittelkandidaten beginnen, die derzeit in innovativen präklinischen Programmen untersucht werden.

Das neue Abkommen umfasst sowohl monoklonale als auch neuartige bispezifische Antikörper, eine Variation der herkömmlichen Antikörperpräparate, in denen zwei bestimmte Targets im Körper an dasselbe Molekül binden können, in der Regel die Krebszelle und eine Immunzelle. Regeneron entwickelte eine neuartige und flexible Produktionsplattform, die eine effiziente Herstellung bispezifischer Antikörper ermöglicht, die ansonsten in der Natur vorkommenden Antikörpern ähnlich sind. Abgesehen von PD-1 befinden sich derzeit als weitere Zielstrukturen Anti-LAG-3-Antikörper (Antikörper gegen lymphocyte-activation gene 3) sowie GITR (glucocorticoid-induced tumor-necrosis-factor-receptor-related protein)- und PD-L1 (programmed death-ligand 1)-Hemmer in der präklinischen Entwicklung. Die Kollaboration fördert schließlich auch bispezifische Antikörper gegen hämatologische und solide Tumoren, entweder als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Immunmodulatoren.

Quelle: Sanofi, Regeneron


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Immer weniger Deutsche bei der Darmkrebsvorsorge
Immer+weniger+Deutsche+bei+der+Darmkrebsvorsorge
©Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

Die Vorstellung ist für Männer wie Frauen anscheinend gleichermaßen derart unangenehm, dass sie die Untersuchungen lieber meiden: Darmkrebsvorsorge. Darauf weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse angesichts des Darmkrebsmonats März hin. Laut KKH-Auswertung ist der Anteil der Versicherten, die zwischen 2009 und 2019 einen Vorsorgetest auf Blut im Stuhl gemacht haben, bundesweit bei beiden Geschlechtern um rund 42%...

Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Partnerschaft im Bereich Immunonkologie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.