Mittwoch, 5. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Medizin
11. November 2015

NSCLC: Oligometastastisches Krankheitsstadium in TNM-Klassifikation etablieren

Dass es bei metastasiertem Lungenkrebs auch auf die Anzahl der Metastasen ankommt, hat jetzt erstmals eine internationale Studie nachgewiesen, an der Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) und der Ruhrlandklinik (Westdeutsches Lungenzentrum) mitwirkten. Die Rationale der Studie war, die TNM-Klassifikation hinsichtlich der Kategorie M zu überarbeiten. Es konnte gezeigt werden, dass hinsichtlich des Stadiums M1a (Metastasen innerhalb der Brusthöhle) keine prognostischen Unterschiede auftraten, bei Stadium M1b (Fernmetastasen außerhalb der Brusthöhle) hingegen hing die Prognose signifikant davon ab, ob es nur eine oder multiple Läsionen gab.

Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge

Das Lungenkarzinom ist eine der häufigsten Krebserkrankungen, die immer noch oft tödlich endet: 2014 gab es in Deutschland geschätzt rund 55.600 Neuerkrankungen, 21% der Patientinnen und 16% der Patienten leben noch fünf Jahre nach Ausbruch der Krankheit. Doch wie bei den meisten Erkrankungen gilt auch hier, dass die Heilungschancen steigen, je früher sie erkannt wird. Das macht die Studie einmal mehr deutlich. Die internationale Arbeitsgruppe analysierte Daten von weltweit 100.000 Patienten, die zwischen 1999 und 2012 an Lungenkrebs erkrankten. Gut tausend davon im fortgeschrittenen Stadium. Daraus konnten die Wissenschaftler schließen, dass Patienten mit nur einer Metastase eine Langzeitheilungschance von etwa 10% haben. Diejenigen, bei denen der Lungenkrebs bereits weiter gestreut hat, haben kaum noch eine Chance auf Heilung. Eine Therapie wird bei ihnen meist auf die Linderung von Symptomen und Folgen der Krebserkrankung ausgerichtet. Dagegen werden "die Erkenntnisse, die wir durch die Studie gewonnen haben, die Behandlung von Betroffenen mit nur einer Metastase erheblich beeinflussen", sagt Dr. Wilfried Eberhardt, Oberarzt an der Inneren Klinik am UK Essen und Geschäftsführer des Lungenzentrums am Westdeutschen Tumorzentrum Essen. "Voraussichtlich werden in Zukunft Primärtumor und Metastase lokal aggressiver therapiert werden.“ Dabei könne eine Chemotherapie die Behandlung sinnvoll ergänzen, ebenso wie minimal-invasive chirurgische Eingriffe und die hochpräzise stereotaktische Bestrahlung.
 

(übers. v. Red.:) Die Autoren schlussfolgern, dass für die überarbeitete TNM-Klassifikation Fälle mit pleuralen und perikardialen Effusionen, kontra/bilateralen Lungen-Lymphknoten, kontra/bilateralen Pleura-Lymphknoten oder einer Kombination dieser Parameter weiterhin in der M1a-Katergorie zusammengefasst werden sollen.

Einzelne metastatische Läsionen in einem einzelnen anderen Organ sollten neu in die M1b-Kategorie fallen. Multiple Läsionen in einem einzelnen Organ oder multiple Läsionen in mehreren Organen sollten als M1c bezeichnet werden.

Diese neue Einteilung kann als erster Schritt gelten, künftig beim NSCLC ein oligometastastisches Krankheitsstadium zu definieren.

Quelle: Universität Duisburg-Essen

Literatur:

Eberhardt, W, Mitchell, Alan MS, Crowley, J et al. The IASLC Lung Cancer Staging Project: Proposals for the Revision of the M Descriptors in the Forthcoming Eighth Edition of the TNM Classification of Lung Cancer. Journal of Thoracic Oncology: November 2015 - Volume 10 - Issue 11 - p 1515–1522
http://journals.lww.com/jto/Fulltext/2015/11000/The_IASLC_Lung_Cancer_Staging_Project__Proposals.3.aspx


Das könnte Sie auch interessieren
Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NSCLC: Oligometastastisches Krankheitsstadium in TNM-Klassifikation etablieren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.