Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Medizin
31. März 2016

NSCLC: MET-Inhibitoren Option bei MET-Exon-14-Skipping-Mutation

Genetische Testung ist beim NSCLC bereits der Standard hinsichtlich EGFR, ALK, RIS1 etc.  Etwa 5% der NSCLC-Patienten könnten gut auf eine Therapie mit MET-Inhibitoren ansprechen, da sie eine andere spezifische Mutation, MET-Exon-14-Skipping, aufweisen. Weil man mit MET-Inhibitoren bereits eine Behandlungsoption für eine MET-Exon-14-Skipping-Mutation hat, sollte auch diese getestet werden.

Rebecca S. Heist und ihr Team untersuchten per Next-Generation-Sequencing 54 Nieraucher-NSCLC, die negativ getestet worden waren auf die bekannten Driver-Mutationen.

Bei 10 Patienten wurde eine MET-Exon-14-Skipping-Mutation gefunden. In einer zweiten Gruppe mit 89 Proben, die das gesamte Spektrum des NSCLC enthielt (einschließlich Rauchern, Adenokarzinome, Plattenepithelkarzinome, alle Krankheitstadien), hatten 5,6% die MET-Exon-14-Skipping-Mutation.

Crizotinib kann eine Option für diese Patienten sein. Dr. Heist berichtete von einem Fall eines squamösen, metastasierten Lungenkarzinoms mit MET-Exon-14-Skipping-Mutation. Nach 4 Wochen mit zweimal täglicher Crizotinib-Gabe waren die Läsionen an mehreren Orten (Nebenniere, Leber) annähernd verschwunden. Nach 7 Monaten Behandlung ist bei diesem Patienten das initial erzielte Ansprechen weiterhin vorhanden.

"Mit 5% Häufigkeit wäre die MET-Exon-14-Skipping-Mutation nach EGFR die zweithäufigste Mutation, gegen die bereits Behandlungsstrategien existieren."
(übers. v. AB)


Lesen Sie auch: http://www.journalonko.de/news/anzeigen/9194

Literatur:

Heist RS, Shim HS, Gingipally S et al. MET Exon 14 Skipping in Non-Small Cell Lung Cancer  (DOI: 10.1634/theoncologist.2015-0510).
 


Anzeige:
Kyprolis
Das könnte Sie auch interessieren
Die Björn Schulz Stiftung
Die+Bj%C3%B6rn+Schulz+Stiftung
© Александра Вишнева / fotolia.com

in Deutschland leben derzeit rund 50.000 Familien mit einem lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Ihre Zahl steigt, denn dank des medizinischen Fortschritts haben schwerst- oder unheilbar kranke Kinder heute eine höhere Lebenserwartung als noch vor 20 Jahren. In der für die betroffenen Kinder und Angehörigen schwierigen Situation bieten Kinderhospizdienste eine intensive Begleitung sowie eine umfassende...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NSCLC: MET-Inhibitoren Option bei MET-Exon-14-Skipping-Mutation"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.