Dienstag, 18. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin
28. August 2020

Neues Zertifikat qualifiziert für die Arbeit in der Krebsregistrierung

Seit 2018 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e. V. - Netzwerk für Versorgung, Qualität und Forschung in der Onkologie (ADT) eine 20-tägige Fortbildungsreihe „Tumordokumentation“. Zielgruppe sind Dokumentierende, die sich für die sehr speziellen und vielfältigen Aufgaben in der klinischen und epidemiologischen Tumordokumentation und Krebsregistrierung qualifizieren wollen. Diese Fortbildung haben inzwischen 30 Teilnehmende mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Nach bestandener Prüfung – abgenommen durch PersCert TÜV vom TÜV Rheinland – und dem Nachweis einer mindestens 2-jährigen Berufserfahrung im Aufgabenfeld der Tumordokumentation erhielten sie das Zertifikat „Tumordokumentar/in mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“.
Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
„Tumordokumentierende benötigen für ihre Arbeit umfangreiches Hintergrundwissen zu Krebserkrankungen und deren Behandlung. Neben den anatomischen, physiologischen und pathologischen Grundlagen sind auch die inhaltliche Erschließung der klinischen Dokumentation und die strukturierte Bereitstellung von Daten für ein Tumordokumentationssystem wichtig“, erklärt Prof. Dr. Monika Klinkhammer-Schalke, Vorstandsvorsitzende der ADT.

„Das Zertifikat soll gewährleisten, dass sein Inhaber umfassende Fähig- und Fertigkeiten in den erforderlichen Kompetenzbereichen der Tumordokumentation besitzt.“ Für Arbeitgeber werde es durch das Zertifikat leichter, die Qualifikation einer Bewerberin/eines Bewerbers einzuschätzen. Außerdem soll das Zertifikat die Anerkennung der Tätigkeit der Tumordokumentierenden und des Berufsstandes stärken.

Quelle: ADT


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren
Immer weniger Deutsche bei der Darmkrebsvorsorge
Immer+weniger+Deutsche+bei+der+Darmkrebsvorsorge
©Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

Die Vorstellung ist für Männer wie Frauen anscheinend gleichermaßen derart unangenehm, dass sie die Untersuchungen lieber meiden: Darmkrebsvorsorge. Darauf weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse angesichts des Darmkrebsmonats März hin. Laut KKH-Auswertung ist der Anteil der Versicherten, die zwischen 2009 und 2019 einen Vorsorgetest auf Blut im Stuhl gemacht haben, bundesweit bei beiden Geschlechtern um rund 42%...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neues Zertifikat qualifiziert für die Arbeit in der Krebsregistrierung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.