Mittwoch, 3. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Medizin

09. Juni 2017 Molekulare Brustkrebs-Diagnostik: Agilent Technologies und Agendia unterzeichnen Vereinbarung

Agilent Technologies und Agendia, Inc. gaben am 2. Juni gemeinsam die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt. Sie intensivieren ihre Geschäftsbeziehung durch die Entwicklung einer RNASeq-Version der Agendia-Tests MammaPrint und BluePrint.
Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Der MammaPrint-Test liefert eindeutige, binäre Testergebnisse zur Beurteilung des Risikos einer Fernmetastasierung innerhalb von fünf Jahren bei Brustkrebspatientinnen mit Stadium I oder II ("Hohes Risiko" oder "Niedriges Risiko"). Für die Brustkrebs-Klassifizierung in einen von vier funktionellen molekularen Subtypen baut der BluePrint-Test auf der fundamentalen prognostischen Präzision von MammaPrint auf. Diese Ergebnisse helfen, die Behandlungstherapie gezielt auf die Patientinnen abzustimmen.

Mit dem Target-Anreichungssystem SureSelect von Agilent wird das neue RNAseq-Kit Agendia die Möglichkeit geben, die MammaPrint- und BluePrint-Tests als Sequenzierungstests der nächsten Generation zu entwickeln und durchzuführen. Dadurch können die Tests auch in dezentralen Umgebungen auf einer größeren Vielzahl von Sequenzierungsgeräten der nächsten Generation durchgeführt werden, was Patientinnen den globalen Zugang zu diesen richtungsweisenden Tests ermöglicht. Die lokale Ausführung dieser Tests erhöht die Zugänglichkeit und kann dafür sorgen, dass mehr Krebspatientinnen von einer auf ihre individuellen Bedürfnisse besser zugeschnittenen Behandlung profitieren. Die erste Phase der Kit-Entwicklung soll noch im Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden und einen frühen Zugang zu bestimmten Märkten in Europa ermöglichen.

Agilent Technologies ist ein führender Anbieter von Target-Anreicherungslösungen der nächsten Generation für die DNA- und RNA-Sequenzierung. Dank der Target-Anreicherung können Wissenschaftler Zeit und Ressourcen einsparen, weil sie sich auf bestimmte Genombereiche konzentrieren können. Agendia ist ein führendes Unternehmen im Bereich der molekularen Diagnostik, das FFPE-basierte genomische Diagnoseprodukte entwickelt und vermarktet. Derzeit ist der Mikroarray-basierte Diagnosetest MammaPrint von Agendia der einzige von der FDA zugelassene Test zur Ermittlung des Metastasierungsrisikos und der Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens von Brustkrebs bei Patientinnen aller Altersgruppen.

Quelle: Agilent Technologies, Agendia


Anzeige:
Digital Gesamt 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Aktionswoche zur Aufklärung über Kopf-Hals-Krebs

Aktionswoche zur Aufklärung über Kopf-Hals-Krebs
© Merck Serono

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass es sich auch in diesem Jahr an der Aktionswoche zu Kopf-Hals-Krebs beteiligt. Diese wird zum vierten Mal von der Europäischen Kopf-Hals-Gesellschaft (engl.: European Head and Neck Society, EHNS) initiiert und findet vom 19. bis 23. September 2016 statt. Im Rahmen der europaweiten Aktivitäten veranstalten mehrere deutsche Kliniken und Kopf-Hals-Zentren Patiententage und bieten...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Molekulare Brustkrebs-Diagnostik: Agilent Technologies und Agendia unterzeichnen Vereinbarung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.