Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
Leitlinienautor Prof. Dr. med. Michael Untch im Interview 14. Oktober 2015

Mit pegyliertem liposomalen Doxorubicin das metastasierte Mammakarzinom leitliniengerecht behandeln

Prof. Dr. med. Michael Untch, Leiter des Interdisziplinären Brustzentrums am Helios Klinikum Berlin-Buch, ist Mitautor der interdisziplinären S3-Leitlinie für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms sowie der AGO-Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von Patientinnen mit primärem und metastasiertem Brustkrebs.

Anzeige:
Blenrep
Blenrep

Herr Professor Untch, welche Faktoren sind für Sie in der Therapie des metastasierenden Mammakarzinoms entscheidend?

Aus meiner Sicht sind 5 Punkte bei der Entscheidung für eine Therapie wichtig: der Wunsch der Patientin, die Tumorbiologie, die Komorbiditäten, die Vortherapien und der zu erwartende therapeutische Index (Benefit vs. Nebenwirkungen).
 
Wie bewerten Sie den Stellenwert von Caelyx® (pegyliertes liposomales Doxorubicin, PLD) in der Therapie des Mammakarzinoms?

Anthrazykline sind hier mit die potentesten Substanzen (1). PLD wird von der AGO-Leitlinie 2015 für die Therapie des metastasierten Mammakarzinoms für Anthrazyklin- und Taxanvorbehandelte Patientinnen empfohlen (2). Zudem ist PLD zugelassen für Patientinnen mit einem erhöhten kardialen Risiko. Es hat ein gutes Nebenwirkungsspektrum: es verursacht viel seltener Haarausfall als konventionelles Doxorubicin (3), was von den Patientinnen sehr hoch geschätzt wird.
 
Bei welchen Patienten setzen Sie PLD ein?

PLD setzen wir ein bei Patienten mit metastasiertem Brustkrebs, die meistens schon eine (neo)adjuvante Behandlung mit Anthrazyklinen und Taxanen erhalten haben, und die auf eine anthrazyklinhaltige Therapie in der adjuvanten Situation gut angesprochen haben (> 12 Monaten zwischen Therapie und dem Auftreten der Metastasen) (1). Hier verspricht man sich mit dem Einsatz von PLD eine dauerhafte und gute Remission.
 
Wie wichtig sind für Sie das geringere Risiko einer Kardiotoxizität sowie einer verringerten Alopezie?
Gerade bei Patienten, bei denen Anthrazykline erneut eingesetzt werden sollen, ist PLD eine sehr gute Alternative, weil es ein Anthrazyklin mit vergleichsweise günstigem Kardiotoxizitätsprofil ist (Zulassungsstudie: PLD ist weniger kardiotoxisch als konventionelles Doxorubicin) (3). Die unter PLD in der Regel sehr geringe Alopezie ist für die Patientinnen das wichtigste Thema.
 
Leitlinien zum Einsatz von Caelyx® als Monotherapie beim metastasierten Mammakarzinom:
 
AGO-Guidelines der DGGG und DKG, 20152
·         Bei einer Erstlinienbehandlung des metastasierten Mammakarzinoms wird unter anderem PLD uneingeschränkt und mit dem höchsten vergebenen Grad 1b/A/++ empfohlen
·         PLD kann außerdem nach einer Taxan- und Anthrazyklin-Vorbehandlung verabreicht werden
S3-Leitlinien der AWMF, 2012 (4)
·         Monotherapien sind besser verträglich und daher bei geringeren Beschwerden und langsamem Progress des metastasierten Mammakarzinoms vorzuziehen
·         Als Monotherapie können z.B. Anthrazykline (auch in liposomaler Form) zum Einsatz kommen

Quelle: Janssen-Cilag

Literatur:

(1) DGHO Leitlinien zum Mammakarzinom der Frau, Stand Januar 2013, Herausgeber: DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V., abrufbar unter https://www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines/mammakarzinom-der-frau/@@view/html/index.html, Zugriff am 06.10.2015
(2) Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) zur „Diagnostik und Therapie von Patientinnen mit primärem und metastasiertem Brustkrebs“, Herausgegeben von der Kommission Mamma (vertreten durch: Anton Scharl) der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e. V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. sowie in der Deutschen Krebsgesellschaft e. V., 2015. Abrufbar unter http://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/leitlinien/mamma/maerz2015/de/2015D_20_Chemotherapie_mit_oder_ohne_zielgerichtete_Substanzen_beim_metastasierten_Mammakarzinom.pdf Zugriff am 06.10.2015
(3) O’Brien ME et al., Ann Oncol 2004; 15:440–449
(4) AWMF, Deutsche Krebsgesellschaft e. V. und Deutsche Krebshilfe e. V. (Hg.); Interdisziplinäre S3-Leitlinie für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms. Langversion 3.0, 2012, abrufbar unter http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/032-045OL.html, Zugriff am 06.10.2015


Das könnte Sie auch interessieren
Vierter Welt-Pankreaskrebstag: „Lila Leuchten“ sensibilisiert für eine unterschätzte Erkrankung
Vierter+Welt-Pankreaskrebstag%3A+%E2%80%9ELila+Leuchten%E2%80%9C+sensibilisiert+f%C3%BCr+eine+untersch%C3%A4tzte+Erkrankung
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 16. November 2017 findet zum vierten Mal der Welt-Pankreaskrebstag statt. An diesem Tag erstrahlen weltweit zahlreiche Sehenswürdig-keiten in Lila, der offiziellen Farbe des Welt-Pankreaskrebstages – von der Semperoper in Dresden bis zum Rickmer Rickmers Museumsschiff im Hamburger Hafen. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit über die Erkrankung aufzuklären, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und den Patienten und...

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
Brustkrebs%3A+Was+Frauen+%C3%BCber+die+Fr%C3%BCherkennung+wissen+sollten+%E2%80%93+und+welche+Risikofaktoren+existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen...

Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf
Weltkindertag%3A+Deutsche+Krebshilfe+ruft+zu+aktivem+Lebensstil+auf
© Sabphoto / Fotolia.com

In der Schule, vor dem Smartphone oder am Computer: Die Liste sitzender Aktivitäten von Jugendlichen ist lang. Fast die Hälfte ihrer Wachzeit – knapp sieben Stunden pro Tag – verbringen Schüler heutzutage sitzend oder liegend. Je mehr die jungen Menschen sitzen, desto riskanter ist auch ihr Gesundheitsverhalten: Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) im Rahmen...

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf
Weltkrebstag%3A+Deutsche+Krebshilfe+informiert+und+ruft+zum+Handeln+auf
© julief514 / Fotolia.com

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien und...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mit pegyliertem liposomalen Doxorubicin das metastasierte Mammakarzinom leitliniengerecht behandeln"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.