Montag, 23. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Revlimid
Revlimid
 
Medizin

28. Juli 2017 8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

Die José Carreras Leukämie-Stiftung fördert in diesem Jahr eine Vielzahl von Projekten zum Thema Leukämie oder verwandten bösartigen Bluterkrankungen mit über 8,2 Millionen Euro. Ziel ist es, die Diagnostik zu verbessern und mit neuen Therapien die Heilung oder Verringerung von Nebenwirkungen der Behandlung zu unterstützen.
Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Wir sind sehr glücklich, dass wir dank der Spendenbereitschaft und Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger 8,2 Millionen Euro für Projekte im Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Krankheiten des Blut- und Lymphdrüsensystems zur Verfügung stellen können. Dank der großen Unterstützung können wir dadurch Leben retten und viel Leid mindern.“

Die Mitgliederversammlung der José Carreras Leukämie-Stiftung hat jetzt auf Empfehlung des Vorstandes und des Wissenschaftlichen Beirates die Ausschüttung von 8,2 Millionen Euro beschlossen. Die Fördermittel sind zur klassischen Forschungsförderung von 26 innovativen Forschungsprojekten vorgesehen. Darüber hinaus verteilen sich die Fördermittel auf diverse Stipendienprogramme, Strukturmaßnahmen und soziale Hilfsprojekte.

Alle neuen Forschungsprojektanträge wurden vom Wissenschaftlichen Beirat sowie auch von externen Fachgutachtern nach peer-review evaluiert. Dem Wissenschaftlichen Beirat gehört neben neun hochrangigen Leukämie-Experten der Geschäftsführende Vorstand an. Erkenntnisse der Leukämieforschung dienen einem besseren Verständnis von hämatologischen Krebserkrankungen im Hinblick auf eine frühere Diagnose und verbesserten Therapiemodellen mit dem Ziel die betroffenen Patienten dauerhaft zu heilen oder Lebenszeit und -qualität zu schenken.

Im Kampf gegen Leukämie und verwandte Blutkrankheiten wurden bereits große Fortschritte erzielt, dennoch verlieren noch viele Menschen den Kampf gegen die Krankheit. Aus diesem Grund wird José Carreras auch dieses Jahr zur großen José Carreras Gala einladen. Gemeinsam mit internationalen und nationalen Künstlerfreunden werden Gastgeber und Moderator José Carreras sowie Nina Eichinger und Matthias Killing am 14. Dezember 2017 ab 20.15 Uhr um Spenden bitten. Deutschlands emotionalste Benefiz-Gala wird auch in diesem Jahr live bei SAT.1 Gold ausgestrahlt (www.josecarrerasgala.de).

Quelle: José Carreras Leukämie-Stiftung


Anzeige:
Empliciti
Empliciti

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab