Donnerstag, 22. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Medizin
26. Juli 2013

Metastasiertes Pankreaskarzinom: Verlängerung des Gesamtüberlebens erreicht

ASCO 2013

Mit der Zugabe von nab-Paclitaxel zu Gemcitabin wurde eine signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens bei Patienten mit metastasiertem Adenokarzinom des Pankreas bewirkt. Dies war der primäre Endpunkt der internationalen, randomisierten Phase-III-Studie MPACT, deren Ergebnisse Daniel D. Von Hoff auf dem ASCO 2013 in Chicago präsentierte.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

861 Patienten wurden eingeschlossen, um die Kombination von nab-Paclitaxel (125 mg/m2 iv, qw 3/4) plus Gemcitabin (1.000 mg/m2 iv, qw 3/4) gegen die alleinige Gemcitabin-Gabe bei Therapie-naiven Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom im Stadium IV zu vergleichen. Das mediane Alter der Patienten betrug 63 Jahre und 40% hatten einen Karnofsky Performance Status von 70-80%. Bei 46% der Patienten traten Metastasen an mehr als drei Lokalisationen auf und bei 84% war die Leber metastasiert.

Die Zugabe von nab-Paclitaxel resultierte in einer signifikanten Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens (OS) von 6,7 auf 8,5 Monate (HR=0,72; p<0,001). Die 1-Jahres-Überlebensrate betrug im Mono-Therapiearm 22%  versus 35% im Kombinationsarm, das 2-Jahres-Überleben betrug entsprechend 4% versus 9%. Laut Subgruppenanalyse profitieren Patienten mit einer schlechteren Prognose besonders von der Kombination. Das Ansprechen war unter der Kombination mit nab-Pacltiaxel um das Dreifache erhöht (23% vs. 7%, p=1,1 x 10-10). Als prädiktiv für die Verlängerung des Gesamtüberleben konnte das CA19-9-Ansprechen nach acht Wochen identifiziert werden. Das progressionsfreie Überleben (PFS) war mit 5,5 versus 3,7 Monaten und einer Hazard Ratio von 0,69 unter der Kombination ebenfalls signifikant verlängert (p<0,0001). Als dominante Nebenwirkung wurde eine periphere Neuropathie (Grad 3) bei 17% der Patienten im Kombinationsarm versus 7% unter Monotherapie beobachtet.
is

Literaturhinweis:
Von Hoff DD et al.: Results of a randomized phase III trial (MPACT) of weekly nab-paclitaxel plus gemcitabine versus gemcitabine alone for patients with metastatic adenocarcinoma of the pancreas with PET and CA19-9 correlates. ASCO 2013, Oral Abstract Session, Abstr. #4005
 


Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste
Brustkrebs%3A+Informationen+helfen+gegen+%C3%84ngste
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen: Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs profitieren von  guter Gesundheitsinformation und Aufklärung. Ängste und Sorgen nehmen ab, die Lebensqualität steigt. Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) informiert Betroffene und Angehörige seit 30 Jahren rund um das Thema Krebs. Bei 50 Prozent aller Anfragen zu Tumorlokalisationen steht das Thema Brustkrebs...

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden
Armutsfalle+Krebs%3A+Sozialberatung+muss+verbessert+werden
© WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Am 8. März ist Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren prangern Frauen in aller Welt an diesem Tag Missstände an und streiten für ihre Rechte. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, kurz FSH, und die Stiftung Deutsche Krebshilfe verleihen an diesem Tag den Frauen, die an Krebs erkrankt sind, eine Stimme. Denn immer noch gibt es in der Versorgung der Betroffenen Defizite. So wird eine Tumorerkrankung nach wie vor häufig zur...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Metastasiertes Pankreaskarzinom: Verlängerung des Gesamtüberlebens erreicht"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.