Dienstag, 11. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin
23. Februar 2017

Metastasiertes Mammakarzinom: PFS-Verlängerung mit Olaparib

Positive Ergebnisse der Phase-III-Studie OLYMPIAD: Olaparib (300 mg, zweimal täglich als Tablette) wurde mit einer Standardchemotherapie – nach Wahl des behandelnden Arztes – verglichen. Es waren Patientinnen mit HER2-negativem metastasierten Mammakarzinom und einer Keimbahnmutation im BRCA1- und/oder BRCA2-Gen eingeschlossen. Unter Olaparib zeigte sich eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) im Vergleich zur Chemotherapie (Capecitabin, Vinorelbin oder Eribulin).
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
„Diese Ergebnisse sind gute Neuigkeiten für Patientinnen mit metastasiertem Mammakarzinom und BRCA-Mutation, eine Tumorerkrankung mit unzureichenden Therapieoptionen. Es sind die ersten positiven Phase-III-Daten mit einem PARP-Inhibitor außerhalb der Indikation Ovarialkarzinom. Dieses Ergebnis ist sehr ermutigend für die weitere Entwicklung unseres breiten Portfolios von Wirkstoffen, die zielgerichtet an DNA-Reparaturmechanismen (DNA damage response) zur Therapie einer Vielzahl von Tumorentitäten ansetzen,“ erklärte Sean Bohen, Executive Vice President, Global Medicines Development und Chief Medical Officer bei AstraZeneca.
 
Die ersten Ergebnisse der OLYMPIAD-Studie zeigen, dass das Verträglichkeitsprofil von Olaparib konsistent mit dem vorangegangener Studien ist.
 
Die vollständige Auswertung der OLYMPIAD-Studiendaten läuft derzeit und die Ergebnisse werden bei einem der nächsten medizinischen Kongresse zur Veröffentlichung eingereicht. AstraZeneca wird mit den Zulassungsbehörden zusammenarbeiten, um Olaparib für Patientinnen mit dieser Art von Brustkrebs zur Verfügung stellen zu können.

Quelle: AstraZeneca


Das könnte Sie auch interessieren
Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
Was+Krebspatienten+in+der+kalten+Jahreszeit+beachten+sollten
© Rido - stock.adobe.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

Geballtes Wissen zu Krebs für alle
Geballtes+Wissen+zu+Krebs+f%C3%BCr+alle
© Krebsinformationsdienst, DKFZ; Bild: Pixabay 849820

Der offizielle Startschuss fiel am 30. März 1999. Die Internetseite des Krebsinformationsdienstes (KID), einer Abteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums, ging online. Heute nutzen monatlich rund 600.000 Besucher die Seite. Gefragte Themen sind Hintergründe zur Erkennung und Behandlung von Krebs, neue Therapieverfahren, aber auch Tipps zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Alle, die sich vor Krebs schützen möchten,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Metastasiertes Mammakarzinom: PFS-Verlängerung mit Olaparib"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.