Mittwoch, 24. April 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

03. Mai 2018 mCRPC: Neuer Erstattungsbetrag von Enzalutamid

Der Preis für Enzalutamid (XTANDITM) wurde zum 1. Mai 2018 um 3,4% gesenkt. Vorausgegangen war eine erneute Verhandlung zum Erstattungsbetrag mit dem GKV-Spitzenverband.
Anzeige:
Der Apothekenverkaufspreis (AVP) einer Packung mit 112 Weichkapseln, die je 40mg Enzalutamid enthalten, wird damit in Kürze 3.518,42 € betragen. Dies entspricht einer erneuten Absenkung um 3,4% gegenüber dem Preis von 3.643,71 €, der nach der letzten Preisverhandlung im Jahr 2015 festgelegt wurde.

Die Tagestherapiekosten von Enzalutamid zur Behandlung des metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) sind somit günstiger als die von Abirateronacetat. Sie betragen für Enzalutamid 125,59 € und für Abirateronacetat 127,01 €. Darüber hinaus ist eine gleichzeitige Gabe von Prednison bei Enzalutamid nicht zwingend notwendig. Des Weiteren bestehen für XTANDITM Rabattverträge mit
einer Vielzahl von Krankenkassen, wodurch sich die Wirtschaftlichkeit von Verordnungen dieses Produktes weiter erhöht.

Quelle: Astellas


Das könnte Sie auch interessieren

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren die Diagnose Krebs erhalten.

Individualisierte Schmerztherapie

Individualisierte Schmerztherapie
© Dan Race / Fotolia.com

Schmerz ist eine komplexe Empfindung. Der menschliche Körper besitzt ein weitverzweigtes Netzwerk aus Schmerzrezeptoren und Schmerzleitungen.  Schmerzen können bei Krebserkrankungen durch das Wachstum eines Tumors oder auch durch unerwünschte Begleiterscheinungen von Therapien verursacht werden.  Um das Schmerzerleben adäquat behandeln zu können, ist es notwendig, eine individuelle Schmerztherapie durchzuführen. Die Mitarbeit der Betroffenen ist dabei...

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet
© Andrey Popov / fotolia.com

Der Reinhold-Schwarz-Förderpreis für Psychoonkologie 2018 wurde an die Psychologin Astrid Grossert-Leugger, Basel, verliehen. Die Preisträgerin erhielt die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung für ihre Arbeit zum Thema „Web-Based Stress Management for Newly Diagnosed Patients with Cancer (STREAM): A Randomized, Wait‐List Controlled Intervention Study“. Die Preisverleihung erfolgte auf der 17. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"mCRPC: Neuer Erstattungsbetrag von Enzalutamid"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.