Sonntag, 11. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Medizin
10. März 2016

Leitlinienupdate 2016: Empfehlung für Brustkrebstest

Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e. V. (AGO) empfiehlt in ihrem Leitlinienupdate für das Jahr 2016 den Brustkrebstest Oncotype DX® für die Prognose und die Prädiktion des Nutzens einer Chemotherapie bei Frauen mit frühem hormonrezeptorpositivem / HER2- negativem Brustkrebs. Konsistente prospektive Studiendaten belegen die außerordentliche Zuverlässigkeit des Tests.

Anzeige:
Bevacizumab

Die AGO bestätigt zudem: Der Test ist erstklassig validiert (Level-1A-Evidenz). Die Erweiterung der Empfehlung für den Oncotype DX® spricht die AGO auf Basis der in letzter Zeit präsentierten Studienergebnisse aus: Sowohl die prospektiven Daten der TAILORx-Studie als auch die der von der Westdeutschen Studiengruppe (WSG) durchgeführten PlanB-Studie zeigen den Nutzen des Tests für eine individuell auf die Patientin abgestimmte Chemotherapieempfehlung.

Die 3-Jahres-Daten der prospektiven PlanB-Studie veröffentlichte das Journal of Clinical Oncology Ende Februar. Am 11. März stellt die Westdeutsche Studiengruppe (WSG) auf dem European Breast Cancer Congress (EBCC) in Amsterdam erstmals die 5-Jahres-Daten dieser Studie vor.

Auch die American Society of Clinical Oncology (ASCO) und das National Comprehensive Cancer Network (NCCN) haben im Februar ihre Leitlinien aktualisiert. Die ASCO vergibt in ihrer Leitlinie für den Einsatz von Biomarkern bei Frauen mit invasivem Brustkrebs im Frühstadium eine klare Empfehlung („recommendation: strong“) für den Einsatz des Oncotype DX® zur Chemotherapieentscheidung bei Brustkrebspatientinnen mit ER+ / HER2- / N0. Diese Empfehlung für den Oncotype DX® fällt ebenso wie in der AGO-Leitlinie nachdrücklicher aus als für andere Tests. Auch bei Patientinnen mit nodal-positivem Brustkrebs erhält der Oncotype DX® eine bessere Beurteilung. Dabei wurden die Studienergebnisse von TAILORx und PlanB noch nicht berücksichtigt, da die Ergebnisse zum Zeitpunkt der Leitlinienverabschiedung noch nicht vorlagen. In Einklang mit AGO und ASCO stellt zudem das Panel des NCCN in seinen „Evidence Blocks“ fest: Der Oncotype DX® ist sowohl für die Prognose als auch für die Prädiktion des Nutzens einer systemischen Chemotherapie am besten validiert. Speziell der Nachweis der Prädiktionsfähigkeit sei für alle anderen Genexpressionstests bisher noch nicht ausreichend erbracht. Damit ist der Oncotype DX® in diesen besonders bedeutenden internationalen Leitlinien enthalten und wird für Patientinnen mit N0 und N1 durchweg stärker empfohlen als andere Tests.

Quelle: Genomic Health


Das könnte Sie auch interessieren
Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15. Oktober stattfindet.

Frauenselbsthilfe Krebs unterstützt Menschen mit Krebs auch während der Corona-Krise
Frauenselbsthilfe+Krebs+unterst%C3%BCtzt+Menschen+mit+Krebs+auch+w%C3%A4hrend+der+Corona-Krise
©Photographee.eu - stock.adobe.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein schwerer Schock. In Corona-Zeiten kommt nun auch noch die Angst hinzu, dass die medizinische Versorgung nicht so gut sein könnte, wie sie es in normalen Zeiten in Deutschland ist. Gerade in dieser Situation brauchen die Betroffenen starke Partner an ihrer Seite. Zu diesen zählt Deutschlands größte und älteste Krebs-Selbsthilfe-Organisation, die Frauenselbsthilfe Krebs (FSH), die auch während der...

Deutsche Krebshilfe fördert kooperatives interdisziplinäres Netzwerk für onkologische Sport- und Bewegungstherapie in der Region Frankfurt/Rhein-Main
Deutsche+Krebshilfe+f%C3%B6rdert+kooperatives+interdisziplin%C3%A4res+Netzwerk+f%C3%BCr+onkologische+Sport-+und+Bewegungstherapie+in+der+Region+Frankfurt%2FRhein-Main
© oneinchpunch / Fotolia.com

Körperliche Bewegung und Sport haben vielfältige positive Wirkungen, wenn sie begleitend zu einer Krebstherapie eingesetzt werden. Therapiebedingte Nebenwirkungen, das bei nahezu allen Patienten beobachteten Müdigkeits-Syndrom (Fatigue), sowie subjektive Belastungen der Therapie und der Erkrankung werden durch regelmäßige körperliche Bewegung wesentlich erleichtert. Dennoch gibt es derzeit noch keine flächendeckende Versorgungsstruktur für diese hoch...

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
Experte+kl%C3%A4rt+in+Videos+laienverst%C3%A4ndlich+%C3%BCber+AML+auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Leitlinienupdate 2016: Empfehlung für Brustkrebstest"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.