Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
15. Februar 2018

Kolorektalkarzinom: modifiziertes Aflibercept/FOLFIRI-Regime positiv geprüft

In der VELOUR-Studie führte die Zweitlinientherapie mit Aflibercept und FOLFIRI-Regime bei vorbehandelten Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) zu einer anhaltenden Überlebensverlängerung im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie. Durch Modifikation des FOLFIRI-Regimes kann die Effektivität dieses Protokolls noch weiter verbessert werden.
In der Phase-III-Studie VELOUR wurde bei zusätzlicher Gabe des Angiogenesehemmers Aflibercept (Zaltrap®) zum FOLFIRI-Regime eine signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens (primärer Endpunkt) um 1,4 Monate im Vergleich zu FOLFIRI allein erreicht (13,5 vs. 12,1 Monate; p=0,0032) (1). Die Arbeitsgruppe um Dr. Candice Carola, Levallois-Perret, prüfte die weitere Optimierung dieses Regimes durch Modifikation des Chemo-Backbones (2): Zu diesem Zweck wurde die Gabe der Irinotecan-Dosis auf Tag 1 und 3 jedes Zyklus verteilt und auf den 5-Fluorouracil-Bolus verzichtet (FOLFIRI3).

Mittlerweile wurden 74 mCRC-Patienten in 4 französischen Zentren mit dem Kombinationsregime aus FOLFIRI3 plus Aflibercept in der zweiten Therapielinie behandelt. Das Regime besaß eine hohe Aktivität – unabhängig von einer vorherigen Irinotecan-Exposition: Bei Irinotecan-naiven Patienten betrug die Ansprechrate 43,3%, bei mit Irinotecan vorbehandelten Patienten 34,3%. Eine Tumorkontrolle wurde bei 76,7% bzw. 60,0% der Patienten erreicht. Prof. Dr. Sebastian Stintzing, München, wertete diese Ergebnisse als “beeindruckend” und deutlich höher als in der VELOUR-Studie. Auch die Ergebnisse zum Überleben sind vielversprechend: Irinotecan-naive Patienten überlebten median 17 Monate; das progressionsfreie Überleben betrug median 11,3 Monate. Bei Irinotecan-vorbehandelten Patienten lagen diese Zeiten bei 5,7 bzw. 14,3 Monaten.

Allerdings waren die Diarrhöraten mit 36,7% und 25,7% bei Irinotecan-naiven bzw. vorbehandelten Patienten hoch, was laut Stintzing vermutlich durch die veränderte Irinotecan-Applikation bedingt ist. Daher wird für den künftigen Einsatz von FOLFIRI3 eine Prophylaxe mit Budesonid oder Mesalazin empfohlen. Zur weiteren Evaluation des neuen Regimes ist bereits eine randomisierte Studie geplant. Sie soll das Standardregime FOLFIRI plus Aflibercept mit FOLFIRI3 (in niedrigerer Irinotecan-Startdosis) plus Aflibercept vergleichen. Für die Studie sollen Irinotecan-naive Patienten <75 Jahre mit gutem Performance-Status rekrutiert werden.

Dr. Katharina Arnheim
 

Quelle: Postersession C und Sanofi-Pressekonferenz im Rahmen des 2018 Gastrointestinal Cancer Symposiums, San Francisco, 20. Januar 2018

Literatur:

(1) van Cutsem E et al.; J Clin Oncol 2012;30:3499-3596
(2) Carola C et al.; GICS 2018; Abstr. 817


Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Das könnte Sie auch interessieren
Hufeland-Preis ehrt Initiatoren eines bundesweiten Kita-Sonnenschutzprojekts zur Krebsprävention
Hufeland-Preis+ehrt+Initiatoren+eines+bundesweiten+Kita-Sonnenschutzprojekts+zur+Krebspr%C3%A4vention
© drubig-photo / Fotolia.com

Prof. Eckhard Breitbart, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention e.V. (ADP), Dr. Nadja Seidel und Dr. Friederike Stölzel, Leiterinnen des Präventionszentrums des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) sind mit dem Hufeland-Preis des Kuratoriums der Stiftung Hufeland-Preis ausgezeichnet worden. Sie erhielten den mit 20.000 Euro dotierten Preis für...

Weltgesundheitstag 2021: Das BürgerTelefonKrebs informiert im Kampf gegen Krebs
Weltgesundheitstag+2021%3A+Das+B%C3%BCrgerTelefonKrebs+informiert+im+Kampf+gegen+Krebs
©Antonioguillem - stock.adobe.com

Die Medien und das Internet überfluten uns regelmäßig mit Informationen zu unzähligen Erkrankungen und Anleitungen für einen gesunden Lebensstil. Doch diese Inhalte ersetzen weder die individuelle Beratung, noch wichtige Vorsorgeuntersuchungen. Im vergangenen Jahr haben viele Bürger:innen die empfohlenen Check-ups vernachlässigt und den als nicht so wichtig empfundenen Gang zur Ärztin oder zum Arzt...

Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten
Vor+der+Darmspiegelung+ist+%E2%80%9EAbf%C3%BChren+an+zwei+Tagen%E2%80%9C+am+effektivsten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Je sauberer der Darm, umso aussagekräftiger ist das Ergebnis einer Darmspiegelung zur Krebsvorsorge. Darauf weisen Experten im Vorfeld des Kongresses Viszeralmedizin 2016 in Hamburg hin. Um den Darm optimal für die „Koloskopie“ vorzubereiten, sollten Patienten auf zwei Tage verteilt eine Poly-Ethylen-Glykol-Lösung (kurz: PEG) als Abführmittel zu sich nehmen, so die Mediziner. Die Darmspiegelung gilt als eines...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kolorektalkarzinom: modifiziertes Aflibercept/FOLFIRI-Regime positiv geprüft"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.