Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
16. April 2015

Jahrestreffen der Deutschen CML-Allianz und CML-Studientreffen in Weimar

Wie kann die Behandlung der chronischen myeloischen Leukämie, kurz CML, verbessert werden? Wie können sich behandelnde Mediziner besser vernetzen und damit die Patientenversorgung nach neuesten Standards deutschlandweit weiter entwickeln? Darum geht es am Freitag und Samstag in Weimar: 180 Mediziner aus ganz Deutschland werden dazu im congress centrum der Weimarhalle erwartet beim Jahrestreffen der Deutschen CML-Allianz und dem CML-Studientreffen.

Anzeige:
Revolade
Revolade
 

UKJ-Experte Prof. Hochhaus: Zugang zu neuen Therapieansätzen ausbauen

"Rund 1.200 Menschen erkranken jährlich in Deutschland neu an der chronischen myeloischen Leukämie. Sie werden an rund 300 Stellen in Deutschland versorgt. Unser Ziel ist es, dass jeder Patient die beste Therapie erhält, unabhängig davon, wo er versorgt wird", erklärt Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Direktor der Klinik für Innere Medizin II (Hämatologie und Onkologie) am Universitätsklinikum Jena (UKJ), einer der Initiatoren der Allianz. Koordiniert wird die Deutsche CML-Allianz von einer Geschäftsstelle, die am Universitätsklinikum Jena angesiedelt ist. "Als Universitätsklinikum Jena haben wir Zugang zu neuen Studien und Therapieoptionen. Diesen Zugang wollen wir aber auch anderen Medizinern ermöglichen. Dazu dient dieses Treffen", so der Jenaer Leukämie-Experte, der zugleich Vorsitzender der Thüringischen Krebsgesellschaft ist.

Aktuell liegt die Anzahl der betroffenen Patienten in Deutschland zwischen 12.000 und 15.000. "Gerade durch neue Therapien konnten in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt werden. Derzeit liegt die Überlebensrate bei Patienten im Zehn-Jahreszeitraum nach einer Erkrankung bei 84%. Als einziges Universitätsklinikum in Thüringen wollen wir diese Fortschritte weiter ausbauen und schnell verfügbar machen", so Prof. Hochhaus.

Termin:
17. (13 bis 18 Uhr) und 18. April (8.30 bis 14 Uhr).
Congress centrum
Neue Weimarhalle
Unesco-Platz 1
99423 Weimar

Quelle: Universitätsklinikum Jena


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Prävention: „Körperliche Aktivität so wichtig wie ein Krebsmedikament“
Pr%C3%A4vention%3A+%E2%80%9EK%C3%B6rperliche+Aktivit%C3%A4t+so+wichtig+wie+ein+Krebsmedikament%E2%80%9C
© Heidi Mehl / Fotolia.com

Nach Schätzungen beruhen etwa 70 Prozent aller behandelten Erkrankungen in den Industrienationen auf Lebensstilfaktoren, wie Übergewicht, das aufgrund von falscher Ernährung und mangelnder Bewegung entstanden ist. Ein gesunder Lebensstil sei ein wesentlicher Präventionsfaktor und müsse dringend gesundheitspolitisch verankert werden, fordert ein Experte im Vorfeld der MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2016. Es gelte nicht...

Krebstherapien können Herz und Gefäße schädigen: Wie schützt man Patienten?
Krebstherapien+k%C3%B6nnen+Herz+und+Gef%C3%A4%C3%9Fe+sch%C3%A4digen%3A+Wie+sch%C3%BCtzt+man+Patienten%3F
©freshidea / Fotolia.de

Die Therapie von Krebserkrankungen hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Verbesserte Operationsmethoden, eine präzisere Strahlenbehandlung und neue Medikamente konnten die Überlebenschancen der Patienten deutlich verbessern. Doch der Fortschritt hat seinen Preis: „Viele Krebstherapien können Herz und Kreislauf schädigen – auch die modernen, zielsicherer an Krebszellen ansetzenden...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Jahrestreffen der Deutschen CML-Allianz und CML-Studientreffen in Weimar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.