Freitag, 23. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
05. Juni 2013

Innovationspreis für Handlungsalgorithmus bei Verordnung einer Chemotherapie

Der Innovationspreis 2013 im Bereich Klinische Pharmazie gestiftet von der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH geht für das Projekt "Off-Label-Use in der Onkologie - Handlungsalgorithmus bei der Verordnung einer Chemotherapie" an ein Team der Krankenhausapotheke des Universitätsklinikums Heidelberg. Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. verlieh die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung anlässlich des 38. Wissenschaftlichen Kongresses der ADKA in Dresden.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

Die  Preisträger  entwickelten  in  ihrem  innovativen  Projekt  "Off-Label-Use  in der Onkologie - Handlungsalgorithmus bei der Verordnung einer Chemotherapie" eine Vorgehensweise, die bereits im  Verlauf  der  Verordnung  einer  Chemotherapie  zur  Erkennung  eines  Off-Label-Use  von Medikamenten beiträgt. Darüber hinaus führt der Algorithmus zu einer Absicherung des Off-Label- Use  nach sozialrechtlichen Aspekten und Prüfkriterien oder zeigt alternativ  andere Therapiemöglichkeiten auf. Eine qualitätsgesicherte Arzneimitteltherapie ist gerade im Falle eines Off-Label-Use von entscheidender Bedeutung und muss mittels einer strukturierten Überprüfung definierter Kriterien gesichert werden. Aus Sicht der Jury wird die Krankenhausapotheke durch den erarbeiteten Algorithmus ihrem Anspruch gerecht, die bestmögliche Therapie für den einzelnen Patienten im Sinne eines interdisziplinären Ansatzes zu sichern.

Quelle: Sanofi-Aventis


Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Innovationspreis für Handlungsalgorithmus bei Verordnung einer Chemotherapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.