Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
19. Februar 2014

Informationstag: "Leben mit Brustkrebs - Was gibt es Neues? Was kann ich tun?"

Nach dem großen Erfolg 2013 findet auch am 26. Februar 2014 wieder der Informationstag des Brustzentrums am Klinikum der Universität München gemeinsam mit Brustkrebs Deutschland e.V. statt. Am Informationstag teilnehmen können Patientinnen und Patienten, Ärzte, Fachpersonal, Angehörige und Interessierte.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Neben einem vielfältigen Workshop-Angebot (u.a. Informationen zu OP Möglichkeiten, Lebensstilintervention, psychologische Unterstützung, Nebenwirkungsmanagement, Besonderheiten beim metastasierten Mammakarzinom) bieten Ärzte /-innen, Psychologinnen, Pflegekräfte des Brustzentrums sowie der Kooperationspartner des Brustzentrum-Netzwerks auch Informationen in Form von Vorträgen inklusive Diskussion mit den Teilnehmern. Dabei kommen Themen wie Therapiestandards, familiäre Belastung, sozialrechtliche Beratung und Komplementärmedizin zur Sprache. Ebenso werden die neuesten Therapiestandards der Jahreskongresse 2013 vorgestellt. Aufgelockert wird das Programm durch den Chor Pink Voices von brustkrebs-muenchen e.V. sowie ein reichhaltiges Informationsangebot im Foyer. Renate Haidinger, Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V., Prof. Nadia Harbeck (Leitung Brustzentrum Campus Innenstadt und Campus Großhadern, Klinikum der Universität München) und Prof. Klaus Friese (Klinikdirektor der Frauenklinik) werden in bewährter Weise durch das Programm führen, für das leibliche Wohl ist gesorgt.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung erfolgt um 19.30 Uhr die Präsentation mit Podiumsdiskussion des Buchs "Jung. Schön. Krebs" von B. Sträcker, D. Seitz und S. Kader, Irisiana Verlag. Der Nachfolger des Spiegel-Bestsellers "Nana… der Tod trägt Pink" ist ein inspirierendes und Mut machendes Buch für alle krebskranken Frauen, die selbstbewusst mit ihrer Krankheit umgehen möchten und auch Themen wie Schönheit und Sexualität in die Zeit der Krebserkrankung integrieren.
 
Weitere Infos zur Veranstaltung:

Mittwoch, 26.02.2014, 13.30 -20.00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Klinikum der Universität München - Campus Großhadern, Hörsaal III und IV, Marchioninistr. 15, 81377 München
 
Veranstalter:
Brustzentrum am Klinikum der Universität München in Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V.
 
Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:
www.lmu-brustzentrum .de
oder www.brustkrebsdeutschland.de
oder www.recoveryoursmile.org
 
Ansprechpartner:
Renate Haidinger
Brustkrebs Deutschland e.V.
Email: Renate.haidinger@brustkrebsdeutschland.de
oder
Dr. Rachel Würstlein
Klinikum der Universität München, Brustzentrum
Email: rachel.wuerstlein@med.uni-muenchen.de

Quelle: Klinikum der Universität München


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Das könnte Sie auch interessieren
Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
Junge+Krebspatienten%3A+Ausbildung+und+Familie%2C+aber+auch+Angst+und+Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Informationstag: "Leben mit Brustkrebs - Was gibt es Neues? Was kann ich tun?" "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.