Mittwoch, 14. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
22. Juni 2016

Ibrutinib verbessert Überleben von CLL-Patienten

Auf dem diesjährigen EHA wurden die Ergebnisse einer studienübergreifenden Analyse von 243 Patienten, die an CLL mit einer chromosomalen 17p-Deletion (del17p) leiden und mit Ibrutinib behandelt wurden, vorgestellt. Mehr als die Hälfte lebte nach 30 Monaten progressionsfrei und etwa zwei Drittel waren noch am Leben.
CLL mit einer Deletion im Chromosom 17p (del17p) ist eine aggressive Krankheit mit einer Überlebensdauer von 2-3 Jahren ab der ersten Chemotherapie.

Der einmal täglich oral verabreichte Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor Ibrutinib ist der erste Vertreter einer neuen Therapieklasse zur Behandlung ohne Chemotherapie und wurde in den USA bereits für die Behandlung von Patienten mit CLL oder mit kleinzelligem B-Zell-Lymphom (SLL), einschließlich CLL/SLL mit del17p (del17p CLL/SLL), zugelassen. In der EU ist Ibrutinib zur Therapie von Patienten mit del17p CLL/SLL und für Patienten mit non-del17p CLL/SLL nach einer vorangegangenen Therapie zugelassen.

Nun wurden die Daten von 243 Patienten mit CLL del17p aus 3 klinischen Studien zu Ibrutinib analysiert. Mehr als die Hälfte der Patienten nahm über 28 Monate an der Studie teil. Es zeigte sich eine Gesamtansprechrate auf die Ibrutinib-Therapie von 84%. Nach 30 Monaten blieben ca. 55% der Patienten progressionsfrei und 67% der Patienten war noch am Leben. Nebenwirkungen, die zu einem Behandlungsabbruch führten, waren bei 15% der Patienten zu beobachten.

Die Zahl der überlebenden und progressionsfreien Patienten durch Ibrutinib nach 30 Monaten übersteigt die von anderen Therapien. Diese Ergebnisse belegen die klinische Aktivität von Ibrutinib und seinen positiven Effekt auf die Überlebensraten.

übers. von Red., ma

Quelle: EHA 2016


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ibrutinib verbessert Überleben von CLL-Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.