Donnerstag, 17. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
31. März 2021

Hodgkin-Lymphom: Chance auf Heilung in allen Therapielinien unter Brentuximab Vedotin

Brentuximab Vedotin (ADCETRIS®) ist in allen Therapielinien für Erwachsene mit CD30-positivem Hodgkin Lymphom (HL) vertreten und etabliert (1). In der Erstlinientherapie stellt das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat in Kombination mit AVD (A+AVD) die bislang einzige zielgerichtete Option für erwachsene Patienten im Stadium IV dar, deren Stellenwert durch die 5-Jahresdaten der Zulassungsstudie ECHELON-1 unterstrichen wird (2). Darüber hinaus wird Brentuximab Vedotin zur Konsolidierung nach ASCT und beim rezidivierten oder refraktären Hodgkin Lymphom (r/r HL) eingesetzt (1). In allen Therapielinien eröffnet Brentuximab Vedotin den Betroffenen eine Chance auf Heilung, wie die Langzeitdaten belegen (2-4).

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aufklärungsbedarf: Risikobeziehung Diabetes-Typ-2-Diabetes und Krebs
Aufkl%C3%A4rungsbedarf%3A+Risikobeziehung+Diabetes-Typ-2-Diabetes+und+Krebs
©Andrey Popov – stock.adobe.com

Mehr als 1,5 Milliarden Menschen weltweit haben Übergewicht. In Deutschland sind rund 2 Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen davon betroffen. Ein Viertel der Erwachsenen hierzulande hat sogar starkes Übergewicht. Adipositas wiederum erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes. In den letzten Jahren hat sich zunehmend gezeigt, dass neben Herz-Kreislauf-Komplikationen auch Tumorerkrankungen eine Langzeitfolge von...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hodgkin-Lymphom: Chance auf Heilung in allen Therapielinien unter Brentuximab Vedotin"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.