Samstag, 17. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
04. Juli 2013

Hexal schult Pflegekräfte in der Schmerztherapie

Mit einer BtM-Schulung für Pflegekräfte startet Hexal jetzt erstmals  ein Programm in Pflegeheimen und Hospizen. Ziel ist es, betreuende  Ärzte in ihrem Alltag zu entlasten. Vor Ort unterrichten erfahrene  Apotheker und Trainer die Pflegekräfte in den wichtigsten Themen der  Schmerztherapie.

Anzeige:
Blenrep
Blenrep

Jetzt wird Hexal auch in Pflegeheimen aktiv: Das Unternehmen hat ein  neues Programm gestartet, das Pflegekräfte in Heimen und palliativen  Einrichtungen in allen Fragen rund um die Schmerztherapie schult. Die Themen reichen von der Schmerzentstehung und den verschiedenen  Schmerzarten über den sicheren Umgang mit Opioiden bis hin zur  richtigen Kommunikation mit Schmerzpatienten.

Schulungsprogramm entlastet Ärzte, die Pflegeheime betreuen

Mit dem neuen Schulungsprogramm will Hexal diejenigen Ärzte in ihrem  Alltag entlasten, die Pflegeheime betreuen. Darüber hinaus können die Ärzte aktiv an dem Programm teilnehmen, indem sie etwa im Rahmen der  Veranstaltungen einen einleitenden Vortrag halten. Auch für  Versorgerapotheken, die verpflichtet sind, Schulungen in Pflegeheimen abzuhalten, ist das Programm interessant.

Trainer sind erfahrene Apotheker mit aktuellem Praxiswissen

Die Schulungsveranstaltungen finden in den jeweiligen Pflegeheimen  und Hospizen vor Ort statt. Das Trainerteam, das die Pflegkräfte  unterrichtet, setzt sich ausschließlich aus erfahrenen Apothekern zusammen, die allesamt ein umfassendes aktuelles Praxiswissen  mitbringen. Hexal hat die Schulungen als zweistündige Veranstaltungen konzipiert.

Quelle: Hexal


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Das könnte Sie auch interessieren
Kombination von Wirkstoffen könnte Heilungschancen bei Eierstockkrebs verbessern
Kombination+von+Wirkstoffen+k%C3%B6nnte+Heilungschancen+bei+Eierstockkrebs+verbessern
© Uniklinikum Dresden/Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Innovative zielgerichtete Wirkstoffe, so genannte PARP-Inhibitoren, können die Prognose bei Eierstockkrebs deutlich verbessern. Dies gilt vor allem für Patientinnen, deren Tumoren bestimmte genetische Voraussetzungen aufweisen. Ein Forscherteam unter Leitung von WissenschaftlerInnen der Hochschulmedizin Dresden und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) konnte nun in Laborexperimenten zeigen, dass die...

Deutsche Krebshilfe fördert kooperatives interdisziplinäres Netzwerk für onkologische Sport- und Bewegungstherapie in der Region Frankfurt/Rhein-Main
Deutsche+Krebshilfe+f%C3%B6rdert+kooperatives+interdisziplin%C3%A4res+Netzwerk+f%C3%BCr+onkologische+Sport-+und+Bewegungstherapie+in+der+Region+Frankfurt%2FRhein-Main
© oneinchpunch / Fotolia.com

Körperliche Bewegung und Sport haben vielfältige positive Wirkungen, wenn sie begleitend zu einer Krebstherapie eingesetzt werden. Therapiebedingte Nebenwirkungen, das bei nahezu allen Patienten beobachteten Müdigkeits-Syndrom (Fatigue), sowie subjektive Belastungen der Therapie und der Erkrankung werden durch regelmäßige körperliche Bewegung wesentlich erleichtert. Dennoch gibt es derzeit noch keine...

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Geballtes Wissen zu Krebs für alle
Geballtes+Wissen+zu+Krebs+f%C3%BCr+alle
© Krebsinformationsdienst, DKFZ; Bild: Pixabay 849820

Der offizielle Startschuss fiel am 30. März 1999. Die Internetseite des Krebsinformationsdienstes (KID), einer Abteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums, ging online. Heute nutzen monatlich rund 600.000 Besucher die Seite. Gefragte Themen sind Hintergründe zur Erkennung und Behandlung von Krebs, neue Therapieverfahren, aber auch Tipps zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Alle, die sich vor Krebs schützen möchten,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hexal schult Pflegekräfte in der Schmerztherapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.