Freitag, 5. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Medizin

29. Mai 2020 GSK präsentiert 26 wissenschaftliche Beiträge beim ASCO-Kongress 2020

Mit 26 wissenschaftlichen Beiträgen und Abstracts in 8 Tumorentitäten demonstriert GSK wissenschaftliche Innovationen und Fortschritte in seinem wachsenden Onkologie-Portfolio. Diese unterstreichen das Ziel von GSK, die Behandlungsmöglichkeiten für Krebspatienten zu verbessern und voranzutreiben.
Auf der diesjährigen ASCO-Tagung wird das Unternehmen Forschungsergebnisse vorstellen, darunter zu Belantamab-Mafodotin, einem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat zur Behandlung des Multiplen Myeloms und zu GSK3359609, einem ICOS-Agonist, der beim rezidivierendem oder metastasiertem Plattenepithelkarzinom im Kopf-/Halsbereich eingesetzt wird. Ebenso werden klinische Daten zu Dostarlimab, einem Anti-PD-1-Antikörper, der klinisch relevante Ergebnisse bei Frauen mit rezidivierendem oder fortgeschrittenem Mismatch-Reparatur-defizienten (dMMR)-Endometriumkarzinom zeigt, präsentiert.

Trotz Pandemie Fokus auf Forschung

„Dies sind herausfordernde Zeiten, und während wir an der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie arbeiten, fokussieren wir uns auch weiterhin auf unser Ziel, Krebspatienten durch die Entwicklung und Bereitstellung innovativer Medikamente zu unterstützen. Mit unserer Forschung möchten wir dazu beitragen, die Überlebenschancen zu verbessern und sogar eine mögliche Heilung zu erzielen“, so Dr. Axel Hoos, Senior Vice President and Head of Oncology R&D, GSK.

(übers. von ah)

Quelle: GSK


Anzeige:
Digital Gesamt 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: ergänzende, stärkende Angebote für Krebspatienten in Corona-Zeiten

Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: ergänzende, stärkende Angebote für Krebspatienten in Corona-Zeiten
© Frantab - stock.adobe.com

Krebspatienten mit einem geschwächten Immunsystem haben laut DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie) und Robert Koch-Institut ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung Covid-19. Umso sinnvoller sind begleitende Maßnahmen zur Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems, die gleichzeitig das physische und psychische Wohlbefinden und damit die Lebensqualität erhöhen. Das Portal...

Starke Hilfe: 7,65 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

Starke Hilfe: 7,65 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie
© RTimages / Fotolia.com

Die Mitgliederversammlung des José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. beschließt eine Mittelauskehr für zahlreiche Forschungs- und Projekt-Förderungen. Der Geschäftsführende Vorstand Dr. Gabriele Kröner sagt dazu: „Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem. Dieses große Ziel unseres Initiator José Carreras streben wir mit der Förderung der medizinischen Forschung und Finanzierung von Infrastrukturprojekten an.“

Der lange Weg bis zur Zulassung eines Arzneimittels

Die Zulassung eines neuen Arzneimittels und die Erweiterung der Indikation eines bereits zugelassenen Arzneimittels sind streng geregelt. Die europäische oder deutsche Zulassungsbehörde fordert den Nachweis von Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, wofür das Arzneimittel verschiedene Phasen der klinischen Prüfung durchlaufen muss. Wie die Arzneimittelprüfung durchzuführen ist, legt das Arzneimittelgesetz (AMG) von 1976 fest, das zuletzt durch die 15. Novelle von...

Krebs und Kinderwunsch – Was ändert sich durch die Richtlinie des G-BA?

Krebs und Kinderwunsch – Was ändert sich durch die Richtlinie des G-BA?
©Destina - stock.adobe.com

Im Mai 2019 wurde die Erhaltung der Fruchtbarkeit für junge KrebspatientInnen per Gesetz zur Kassenleistung. Geändert hat sich für die Betroffenen aber bisher nichts, wenn ihnen die Kassen nicht freiwillig entgegenkommen. Es fehlte die zum Gesetz gehörende Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). 19 Monate nach dem Gesetz ist sie jetzt in Kraft getreten. Leider ist der Weg bis zur Routine-Finanzierung immer noch nicht am Ende.

Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden, gewissen Einschränkungen. So können...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"GSK präsentiert 26 wissenschaftliche Beiträge beim ASCO-Kongress 2020"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.