Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin
22. Dezember 2015

Für José Carreras-DGHO-Promotionsstipendien 2016 bewerben

Erstmals im Jahr 2013 ausgeschrieben, übernimmt die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung das Promotionsstipendium fest in ihr Förder-Portfolio. Mit monatlich 800 Euro werden über einen Zeitraum von einem Jahr bis zu zehn Doktorandinnen und Doktoranden bei der Erstellung ihrer Dissertationsarbeiten auf dem Gebiet der Leukämie und verwandter Blutkrankheiten gefördert. Die von der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung finanzierten Stipendien werden gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. (DGHO) vergeben. Bis zum 31. Dezember 2015 besteht noch die Möglichkeit, sich zu bewerben.

Anzeige:
Blenrep
Blenrep

Die Resonanz auf das erstmals im Oktober 2013 ausgeschriebene José Carreras-DGHO-Promotionsstipendium war von Beginn an groß. Zahlreiche Studierende der Humanmedizin und Studierende verwandter Fächer aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich in den vergangenen beiden Jahren um die von der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung finanzierten Stipendien beworben. Dabei ist es das Ziel der gemeinsam mit der DGHO ausgeschriebenen Stipendien, jungen Doktorandinnen und Doktoranden professionelle Voraussetzungen für die Erstellung ihrer Dissertationsarbeiten auf dem Gebiet der Leukämie und verwandter Blutkrankheiten zu ermöglichen. Das Stipendium erlaubt den jungen Forschern, ein Jahr konzentriert und sozusagen hauptamtlich an ihrem Thema zu arbeiten.

Die thematische Breite der bisher eingereichten Bewerbungen macht deutlich, dass das Promotionsstipendium vielfältige Forschungsvorhaben aufgreift. Dabei reichen die geförderten Arbeiten von Forschungsvorhaben auf molekularer Ebene bis hin zu Fragestellungen zur Gesundheit von Kindern ehemaliger Patientinnen und Patienten, die als Kinder von einer Krebserkrankung geheilt wurden.

„Gemeinsam mit der DGHO wollten wir ein Förderinstrument schaffen, das junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler schon zu Beginn ihrer Kariere bei ihren Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der leukämischen Erkrankungen fördert. Aufgrund des großen Erfolgs haben wir uns entschlossen, das Promotionsstipendium fest in das Portfolio unseren wissenschaftsfördernden Maßnahmen aufzunehmen. Denn: Die Talentförderung ist ein wichtiger Baustein hin zu dem Ziel, Heilungschancen und Überlebensraten von Betroffenen weiter zu erhöhen“, so Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung. Prof. Mathias Freund, Geschäftsführender Vorsitzender der DGHO, freut sich ebenfalls über die schnelle Etablierung des José Carreras-DGHO-Promotionsstipendiums: „Die Bewerbungen der vergangenen beiden Jahre haben uns gezeigt, dass wir mit dem Promotionsstipendium ein wichtiges Förderinstruments geschaffen haben. Dabei legen wir als Fachgesellschaft besonderen Wert darauf, dass die jungen Forscher sich über ein Jahr voll auf ihre wissenschaftliche Arbeit konzentrieren können. Wir hoffen, dass diese Erfahrung mehr junge Menschen für die Wissenschaft ‚brennen‘ lässt“.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. Dezember 2015. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt über eine Jury, welche von beiden Institutionen paritätisch mit vier unabhängigen Experten besetzt ist.

Quelle: José Carreras Leukämie-Stiftung und Deutsche Gesellschaft für Hämatologie e.V. (DGHO)


Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs bei Männern
Brustkrebs+bei+M%C3%A4nnern
© Antonio Tanaka - stock.adobe.com

Jährlich erkranken zwischen 600 und 700 Männer an Brustkrebs. Das macht rund ein Prozent aller Brustkrebsfälle aus. Da es für Männer keine Brustkrebs-Früherkennungsprogramme gibt und der Gedanke an Krebs zunächst fern liegt, wird die Erkrankung beim Mann meist erst in späteren Stadien diagnostiziert als bei Frauen. Dadurch verstreicht wertvolle Zeit, die bei der Behandlung fehlt. Wie Brustkrebs beim Mann entsteht, erkannt und behandelt wird,...

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf
Weltkrebstag%3A+Deutsche+Krebshilfe+informiert+und+ruft+zum+Handeln+auf
© julief514 / Fotolia.com

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien und...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Für José Carreras-DGHO-Promotionsstipendien 2016 bewerben"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.