Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
17. März 2016

"Forschungspreis Prostatakarzinom" ausgeschrieben

Mit dem „Forschungspreis Prostatakarzinom“ unterstützt das Münchener Pharmaunternehmen Astellas bei der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) zum wiederholten Mal den wissenschaftlichen Nachwuchs aus Klinik und Praxis. Die Auszeichnung wird für herausragende wissenschaftliche Forschungsprojekte zum Prostatakarzinom vergeben, die in Deutschland durchgeführt werden. Nachwuchswissenschaftler sind aufgerufen, sich bis zum 1. Juni 2016 für den mit 10.000 Euro dotierten Preis zu bewerben.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Bereits zum sechsten Mal stiftet die Astellas Pharma GmbH diese Förderung für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt, das sich mit Fragen zur Entstehung, Diagnostik sowie Therapie des Prostatakarzinoms beschäftigt. Verliehen wird der „Forschungspreis Prostatakarzinom“ im Herbst dieses Jahres auf der 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) in Leipzig. „In allen medizinischen Bereichen sehen wir uns in einem wachsenden Dilemma zwischen ökonomischem Druck und qualitativen Ansprüchen“, sagt DGU-Präsident Prof. Dr. Kurt Miller. „Als Vertreter der Urologie müssen wir Qualität und damit Kompetenz für unser Fachgebiet z. B. im Rahmen der Versorgungsforschung evaluieren und demonstrieren. Dafür brauchen wir auch die Unterstützung junger und engagierter Wissenschaftler.“

Eingereichte Forschungsprojekte dürfen noch nicht abgeschlossen oder veröffentlicht worden sein. Zur Bewerbung aufgefordert sind junge Wissenschaftler in Klinik und Praxis mit Forschungsstandort in Deutschland bis zum abgeschlossenen 40. Lebensjahr. Einzureichen sind, unter anderem, ein Projektplan mit Zielen, Methoden, Ressourcen sowie ein Zeitplan und eine Zusammenfassung. Ausführliche Informationen zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie auf der Website der DGU (http://www.dgu-kongress.de/wissenschaftliche-preise-mit-bewerbung.html) oder unter http://www.astellas.de/ueber_astellas/forschung_entwicklung/forschungspreise.html.

Quelle: Astellas Pharma


Das könnte Sie auch interessieren
Immer weniger Deutsche bei der Darmkrebsvorsorge
Immer+weniger+Deutsche+bei+der+Darmkrebsvorsorge
©Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

Die Vorstellung ist für Männer wie Frauen anscheinend gleichermaßen derart unangenehm, dass sie die Untersuchungen lieber meiden: Darmkrebsvorsorge. Darauf weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse angesichts des Darmkrebsmonats März hin. Laut KKH-Auswertung ist der Anteil der Versicherten, die zwischen 2009 und 2019 einen Vorsorgetest auf Blut im Stuhl gemacht haben, bundesweit bei beiden Geschlechtern um rund 42%...

Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai
Gemeinsam+ein+Zeichen+gegen+Blutkrebs+setzen+-+World+Blood+Cancer+Day+am+28.+Mai
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 28. Mai ist der World Blood Cancer Day (WBCD), der internationale Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs. Die DKMS stellt dazu auch in diesem Jahr Aufklärung und Information in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Die gemeinnützige Organisation möchte insbesondere junge Menschen nachhaltig an das lebenswichtige Thema Blutkrebs und Stammzellspende heranführen – und so künftig noch mehr Lebenschancen für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

""Forschungspreis Prostatakarzinom" ausgeschrieben"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.