Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin

10. September 2020 ESMO 2020: Therapie-Fortschritte bei Krebserkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf

Bristol-Myers Squibb (BMS) wird auf dem virtuellen ESMO-Kongress 2020 (European Society for Medical Oncology), der vom 19. -21. September 2020 stattfindet, die neuesten Forschungsergebnisse präsentieren, die sich mit 15 verschiedenen Krebsarten befassen.
 
Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288
Dabei werden u.a. Daten zu Nivolumab (Opdivo®) als adjuvante Therapie, Nivolumab + Ipilimumab (Yervoy®) als Erstlinientherapie und Kombinationstherapien mit Nivolumab vorgestellt. Mit den Forschungsarbeiten soll  v.a. ein langfristig erfolgreiches Outcome für die betroffenen Patienten erreicht werden. Außerdem werden neue Tumor-Targets für Frühstadien aus der aktuellen Pipeline und neuartige Kombinationen für maligne Erkrankungen wie das Non-Hodgkin-Lymphom, das diffus großzelliges B-Zell-Lymphom (DLBCL) und das Glioblastom sowie gesundheitsökonomische Aspekte und Real-World-Daten erörtert.

Daten zu Nivolumab

Ein Highlight werden z.B. die Late-Breaking-Daten der pivotalen Phase-III-Studie CheckMate -649 sein, die auf dem Präsidialsymposium III das Potenzial von Nivolumab und Nivolumab-basierten Regimen bei frühen und fortgeschrittenen Stadien von Ösophagus- und Magenkarzinomen beleuchten. Ebenso werden 4-Jahres-Follow-up-Daten vorgestellt, die die Wirksamkeit der Kombinationstherapie mit Nivolumab beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom unterstreichen – so konnte das Überleben der Patienten damit signifikant verbessert werden.

Zahlreiche Studien und Late-Breaking-Abstracts

Darüber hinaus werden auch verschiedene Aspekte der Therapie des Melanoms dargestellt wie z.B. Nivolumab (NIVO) vs. Ipilimumab (IPI) im rezesierten Stadium 3/4 (Ergebnisse der CheckMate 238) sowie die Monotherapie mit Nivolumab oder die Kombination mit Ipilimumab (NIVO + IPI) bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom und Hirnmetastasen (Real-World-Evidenz der nicht-interventionellen Studie NICO). Insgesamt werden auf dem ESMO mehr als 67 aktuelle Studien präsentiert, darunter 12 Late-Breaking-Abstracts und 14 Paper-Präsentationen.
 

Quelle: Bristol-Myers Squibb

Literatur:

Bristol Myers Squibb Research at ESMO Virtual Congress 2020 Highlights Significant Progress in Cancers with High Unmet Medical Need


Anzeige:
Bosulif
Bosulif

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ESMO 2020: Therapie-Fortschritte bei Krebserkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie