Montag, 26. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
Medizin
20. März 2018

Erweiterung des Biosimilar-Portfolios von Mundipharma

Das Mundipharma Global Network of Independent Associated Companies (MINT) baut seine Partnerschaft mit der biopharmazeutischen Firma Celltrion Healthcare Hungary Kft aus und erweitert die Kooperation um die exklusiven Vermarktungsrechte für das Trastuzumab-Biosimilar Herzuma® in sieben europäischen Märkten einschließlich Deutschland, Italien und UK. In Deutschland wird die Mundipharma Deutschland GmbH & Co. KG Herzuma® als Vertriebspartner von Celltrion Healthcare auf den Markt bringen. Herzuma® ist bereits der dritte biosimilare monoklonale Antikörper, den Mundipharma Deutschland auf den Markt bringen wird. Schon 2015 führte das Unternehmen mit Remsima® das erste Infliximab-Biosimilar und 2017 mit Truxima® das erste Rituximab-Biosimilar ein.
Anzeige:
Sarclisa
Sarclisa
Von 2007 bis 2020 können Schätzungen zufolge durch den Einsatz von Biosimilars im gesamten europäischen Gesundheitssystem zwischen 11,8 und 33,4 Milliarden Euro eingespart werden (1).
Herzuma®, ein Biosimilar des Referenzarzneimittels Herceptin® i.v., erhielt am 9. Februar 2018, nach einem positiven CHMP-Votum im Dezember 2017 (2), die EU-Marktzulassung der European Medicines Agency (EMA) für das HER2-positive frühe Mammakarzinom in der neoadjuvanten und adjuvanten Therapie, sowie für das metastasierte Mammakarzinom und das Magenkarzinom bei Erwachsenen (3).

Quelle: Mundipharma

Literatur:

(1) Haustein R, et al. Saving money in the European healthcare systems with biosimilars. Generics and Biosimilars Initiative Journal 2012; 1: 120-126              
(2) European Medicines Agency – Committee for Medicinal Products for Human Use. Summary of opinion (initial authorisation) – Herzuma (trastuzumab). 14th December 2017. Available at: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Summary_of_opinion_-_Initial_authorisation/human/002575/WC500240426.pdf, accessed December 2017
(3) Herceptin (trastuzumab) Summary of Product Characteristics. Available at: https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2018/20180209139854/anx_139854_en.pdf; accessed March 2018
 


Anzeige:
Bosulif
Bosulif
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Erweiterung des Biosimilar-Portfolios von Mundipharma"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose