Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
22. Mai 2013

Brustrekonstruktion nach Brustamputation: Aufklärungsfilm für Patientinnen

Die Brust als Sinnbild von Weiblichkeit zu verlieren, ist eine der dramatischsten Vorstellungen einer Frau. Dennoch stehen den Frauen  - ob durch Brustkrebs oder das BRCA-Gen betroffen - nach dem operativen Eingriff moderne und gute Möglichkeiten des Brustwiederaufbaus zur Verfügung, um ihnen Stück für Stück ihr Körpergefühl zurückzugeben und sich wieder als Frau zu fühlen. Auch Angelina Jolie wählte nach der Amputation den Weg der Brustrekonstruktion.

Anzeige:
Venclyxto

Die Arbeitsgemeinschaft plastische, ästhetische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie e.V. (AWOgyn) produzierte gemeinsam mit dem AVISOmed Verlag den Aufklärungsfilm  "Wieder Ich sein". Der Film richtet sich an Patientinnen, die sich nach einer krebsbedingten Brustamputation mit den Fragen einer Brustrekonstruktion auseinandersetzen wollen.

Patientinnen erzählen darin authentisch von Ihren Entscheidungsfindungen, Experten und Animationen erklären die verschiedenen Techniken von der Implantat- bis zur Eigengewebsrekonstruktion transparent und verständlich. "Solch ein Film für Patientinnen und betroffene Frauen war längst überfällig", sagte Renate Haidinger, Vorsitzende des Brustkrebs Deutschland e.V. nach der erfolgreichen Premiere. "Viele Frauen, denen eine Brust abgenommen werden muss, leiden unter der Veränderung ihres Körperbildes, wissen aber zu wenig über Möglichkeiten des Wiederaufbaus der Brust." Dr. Nestle-Krämling, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft plastische, ästhetische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie e.V. (AWOgyn) und Mitinitiatorin des Films. Der Film findet Einsatz in Brustzentren, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen. Das BRCA-Netzwerk e.V. Deutschland empfiehlt den Film und bietet ihn interessierten Frauen an.
 
Der Aufklärungsfilm kann beim AVISOmed Verlag unter info@avisomed.de bestellt werden.
Vorschau: http://www.youtube.com/watch?v=TC8mZeC-Tfo

Quelle: AVISOmed Verlagsgesellschaft


Anzeige:
Revolade
Revolade
 
Das könnte Sie auch interessieren
Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Gesundheitliche+Beschwerden+nicht+auf+die+leichte+Schulter+nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu...

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs
Wacken+%26+DKMS%3A+Gemeinsam+gegen+Blutkrebs
© DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS ist zum vierten Mal mit einer Registrierungsaktion Teil des Wacken Open Air Festivals (W:O:A). Vom 3. bis zum 5. August 2017 können sich Besucher nicht nur über die lebensrettende Arbeit der internationalen gemeinnützigen Organisation informieren sondern sich auch als potenzielle Spender aufnehmen lassen. Parallel sind die Unterstützerinnen der Initiative „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz und verkaufen im Ort selbst...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Brustrekonstruktion nach Brustamputation: Aufklärungsfilm für Patientinnen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.