Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
Medizin
01. Juli 2013

Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) empfiehlt Marktzulassung für Dabrafenib bei Melanom mit BRAF V600-Mutation und Lapatinib + Trastuzumab beim Mammakarzinom

TAFINLAR® (Dabrafenib) ist angezeigt zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit inoperablem oder metastasiertem Melanom mit einer BRAF V600-Mutation. TYVERB® (Lapatinib) ist angezeigt zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Brustkrebs, deren Tumore HER2 (ErbB2) überexprimieren: in Kombination mit Trastuzumab bei Patienten mit einer Hormonrezeptor-negativen metastasierten Erkrankung, die fortgeschritten ist und zuvor mit Trastuzumab in Kombination mit Chemotherapie behandelt wurde.  

Anzeige:
Bevacizumab

Seit 2010 ist TYVERB® bereits zugelassen in Kombination mit einem Aromatase-Inhibitor bei postmenopausalen Frauen mit Hormonrezeptor-positiver metastasierter Erkrankung, die derzeit nicht für eine Chemotherapie vorgesehen sind. Im Jahr 2008 erhielt TYVERB® die Marktzulassung in Kombination mit Capecitabin bei Patienten mit fortgeschrittener oder metastasierter Erkrankung, die nach vorangegangener Therapie, die Anthrazykline und Taxane sowie in der metastasierten Situation Trastuzumab einschloss, progredient verläuft. 

Quelle: GSK


Anzeige:
Blenrep
Blenrep
Das könnte Sie auch interessieren
Wegweiser „Leben mit Krebs in Hessen“ hilft Betroffenen
Wegweiser+%E2%80%9ELeben+mit+Krebs+in+Hessen%E2%80%9C+hilft+Betroffenen
© Fotolia / fotomek

In Deutschland leiden aktuell 1,4 Millionen Menschen an Krebs und die Zahl der Neuerkrankungen steigt. In Hessen treten jährlich mehr als 35.000 neue Krebserkrankungen auf. Ermutigend ist, dass nach neuesten Studien die Rate der Langzeitüberlebenden ansteigt. Manche Krebsarten sind heute heilbar, andere können als chronische Erkrankung eingestuft werden. Auch die Chancen, mit einer fortgeschrittenen Krebserkrankung länger...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) empfiehlt Marktzulassung für Dabrafenib bei Melanom mit BRAF V600-Mutation und Lapatinib + Trastuzumab beim Mammakarzinom"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.