Mittwoch, 14. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
04. Dezember 2013

ASH 2013: Rivaroxaban als Mono-Therapeutikum für die Behandlung und Sekundärprävention von Lungenembolien und tiefen Venenthrombosen

Auf dem 55. Jahreskongress der American Society of Hematology (ASH) - 7. bis 10. Dezember in New Orleans,USA - werden neue wissenschaftliche Daten vorgestellt, die Ärzten und Patienten weitere Einblicke liefern zum klinischen Nutzen des Gerinnungshemmers Xarelto® (Rivaroxaban) von Bayer. Xarelto ist als erstes Mono-Therapeutikum global für die Behandlung von Lungenembolien (PE) und tiefen Venenthrombosen (DVT) sowie für die Prävention wiederkehrender DVT und PE zugelassen. Analysen der zulassungsrelevanten EINSTEIN-Phase-III-Studien untersuchen verschiedene spezifische Patientengruppen mit unterschiedlichen Schweregraden der Lungenembolie sowie Patienten mit Lungenembolien oder tiefen Venenthrombosen, die zusätzlich mit Statinen behandelt werden. Diese Daten können zusätzliche hilfreiche Einblicke für vergleichbare Situationen in der klinischen Praxis liefern.

Wichtige Datenanalysen, die auf dem Kongress präsentiert werden, sind unter anderem:
•    Performance of the Simplified Pesi Score in Patients with Pulmonary Embolism Treated with Rivaroxaban or Standard Therapy
o    Poster-Präsentation: 332. Antithrombotic Therapy: Poster I Session
o    Samstag, 7. Dezember 2013; 17.30-19:30; Halle E

•    Statin Use was Associated with a Non-Significant Reduction in the Observed Incidence of Recurrent VTE in EINSTEIN-DVT and EINSTEIN-PE
o    Poster-Präsentation: 332. Antithrombotic Therapy: Poster I Session
o    Samstag, 7. Dezember 2013; 17.30-19:30; Halle E

Zusätzlich werden Ergebnisse einer Phase-II-Proof-of-Concept-Studie mit gesunden Probanden vorgestellt. Die Daten zeigen, dass Andexanet Alfa von Portola Pharmaceuticals die gerinnungshemmende Wirkung von Xarelto dosisabhängig aufheben kann. Andexanet Alfa war dabei gut verträglich:
•    A Phase II Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial Demonstrating Reversal of Rivaroxaban-Induced Anticoagulation in Healthy Subjects by Andexanet Alfa (PRT064445), an Antidote for FXa Inhibitors
o    Poster-Präsentation: 332. Antithrombotic Therapy: Poster III Session
o    Montag, 9. Dezember 2013; 18.00-20:00; Halle E

Quelle: Bayer HealthCare


Das könnte Sie auch interessieren
Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: ergänzende, stärkende Angebote für Krebspatienten in Corona-Zeiten
Internetplattform+%E2%80%9ESt%C3%A4rker+gegen+Krebs%E2%80%9C%3A+erg%C3%A4nzende%2C+st%C3%A4rkende+Angebote+f%C3%BCr+Krebspatienten+in+Corona-Zeiten
© Frantab - stock.adobe.com

Krebspatienten mit einem geschwächten Immunsystem haben laut DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie) und Robert Koch-Institut ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung Covid-19. Umso sinnvoller sind begleitende Maßnahmen zur Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems, die gleichzeitig das physische und psychische Wohlbefinden und damit die Lebensqualität...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ASH 2013: Rivaroxaban als Mono-Therapeutikum für die Behandlung und Sekundärprävention von Lungenembolien und tiefen Venenthrombosen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.