Dienstag, 20. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
Medizin
15. April 2015

AML: NPM1-positiver/FLT3-ITD-negativer Genotyp nur bei Patienten unter 65 Jahren sicherer Prognosemarker

Junge Patienten mit einer Akuten Myeloischen Leukämie (AML), bei denen eine NPM1-Mutation ohne FLT3-Internal Tandem Duplication (ITDs; NPM1-positiv/FLT3-ITD-negativer Genotyp) vorliegt, werden als "better risk"-Patienten klassifiziert, dabei bleibt allerdings unklar, ob diese günstige Beurteilung auch auf die Gruppe der älteren AML-Patienten mit entsprechendem Genotyp zutrifft. Eine Studie hat jetzt gezeigt, dass ein NPM1-positiver/FLT3-ITD-negativer Genotyp bei  AML-Patienten im Alter von 55 bis 65 Jahren einen vorteilhaften Prognosefaktor darstellt, jedoch nicht bei über 65-Jährigen dieses Genotyps.

Anzeige:
Bevacizumab

Ausgewertet wurden die Daten von AML-Patienten (Alter 55 Jahre und darüber), die im Rahmen der Southwest Oncology Group (SWOG) und am UK National Cancer Research Institute/Medical Research Council (NCRI/MRC)-Studien eine intensive Chemotherapie erhalten hatten.
Eine umfangreiche Analyse prüfte zunächst 156 Patienten aus SWOG-Studien. In Validierungsanalysen wurden 1.258 Patienten aus den NCRI-/MRC-Studien untersucht.

Sowohl uni- als auch multivariable Analysen wurden angewandt, um den Einfluss des Alters auf die prognostische Aussagekraft der NPM1-Mutationen, FLT3- ITDs und des NPM1-positiven/FLT3-ITD-negativen Genotyps zu bestimmen.

Patienten im Alter von 55 bis 65 Jahren mit NPM1-positivem/FLT3-ITD-negativem Genotyp aus der SWOG-Studie hatten ein signifikant höheres 2-Jahres-Gesamtüberleben (OS) verglichen mit denen ohne diesen Genotyp (70% vs. 32%; p<0,001).
Zudem hatten Patienten im Alter von 55 bis 65 Jahren mit NPM1-positiven/FLT3-ITD-negativen Genotyp ein signifikant höheres 2-Jahres-Gesamtüberleben als die über 65 Jahren mit demselbem Genotyp (70% vs. 27%; p<0,001); bei den Patienten älter als 65 Jahre war jeder potenzielle Überlebensvorteil durch diesen Genotyp marginal (27% vs. 16%; p =0,33). 

Eine  multivariable Analyse zeigte, dass ein NPM1-positiver/FLT3-ITD-negativer Genotyp unabhängig mit einem besseren 2-Jahres-Gesamtüberleben bei Patienten im Alter zwischen 55 und 65 Jahren (p=0,002) assoziiert war, aber nicht bei Personen älter als 65 Jahre (p=0,82). Diese Ergebnisse wurden in Validierungsanalysen bei den NCRI/MRC Patienten bestätigt.

Ein NPM1-positiver/FLT3-ITD-negativer Genotyp  bleibt  insbesondere bei  AML-Patienten im Alter von 55 bis 65 Jahren ein vorteilhafter Prognosefaktor; nicht jedoch bei Patienten, die älter als 65 Jahre sind.

(übers. v. Red.)

Literaturhinweis:
Fabiana Ostronoff, Megan Othus, Michelle Lazenby et al.
Prognostic Significance of NPM1 Mutations in the Absence of FLT3–Internal Tandem Duplication in Older Patients With Acute Myeloid Leukemia: A SWOG and UK National Cancer Research Institute/Medical Research Council Report
JCO April 1, 2015 vol. 33 no. 10 1157-1164
http://jco.ascopubs.org/content/33/10/1157.abstract

Quelle: JCO


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Das könnte Sie auch interessieren
Informationen zum HeamaKUM am LMU Klinikum
Informationen+zum+HeamaKUM+am+LMU+Klinikum+
© Andrey Popov / Fotolia.de

Das HaemaKUM am LMU Klinikum bietet Ihnen eine einzigartige Kombination von diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei allen Arten von Leukämien, Lymphomen und dem multiplen Myelom. Zum Einsatz kommt hier modernste Diagnostik (MRT, CT, PET-CT; molekulare Marker in Gewebeproben und Blut), um Ihre Erkrankung exakt zu diagnostizieren. Mit Hilfe gut etablierter, aber auch teilweise nur in Studien verfügbaren neuesten...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"AML: NPM1-positiver/FLT3-ITD-negativer Genotyp nur bei Patienten unter 65 Jahren sicherer Prognosemarker "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.