Dienstag, 22. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
02. November 2016

ALL: Intensivierung der Therapie mittels Gabe von PEGylierter Asparaginase

Pegaspargase (Oncaspar®*) ist seit langem wesentlicher Bestandteil der ALL-Behandlungsleitlinien. Nach der europaweiten Zulassung im Januar 2016 steht Oncaspar® in Deutschland seit Juli 2016 im Rahmen einer antineoplastischen Kombinationstherapie für die Erstlinie zur Verfügung. Sie ist derzeit die weltweit einzige PEGylierte Asparaginase und wird sowohl bei Kindern und Jugendlichen ab der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren und bei Erwachsenen angewendet (1,2,3). Aktuelle Studien untersuchen unter anderem die Verbesserung des klinischen Outcomes der Patienten unter einer intensivierten Gabe von Pegaspargase.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ALL: Intensivierung der Therapie mittels Gabe von PEGylierter Asparaginase"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.