Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
03. Dezember 2012

Alacris Theranostics schließt Vereinbarung mit GSK zur Anwendung des Alacris ModCell-Systems in den Frühphasen der Krebsforschung

Die Alacris Theranostics GmbH hat mit GlaxoSmithKline (GSK) eine Vereinbarung geschlossen, die GSK die Nutzung von Alacris proprietärem ModCellTM-System zur Medikamenten-Stratifizierung auf Basis von Daten aus den Frühphasen der Krebsforschung bei GSK erlaubt. Das System war am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik entwickelt und exklusiv an Alacris lizenziert worden.

Anzeige:
Venclyxto

GSK wird Alacris präklinische biologische Daten aus einem Wirkstoffforschungsprojekt im Bereich der Onkologie zur Verfügung stellen. Alacris wird sein proprietäres biologisches Modellsystem einsetzen, um den Effekt eines Inhibitors in seinem "virtuellen klinischen Studien"-System in silico zu charakterisieren.

Alacris kann daraufhin vorhersagen, welche Tumorzelllinien bzw. welche Krebsarten mit größerer Wahrscheinlichkeit gut auf den Inhibitor ansprechen werden. Diese Analyse wird auf Basis von Daten des gesamten Genoms/Transkriptoms vorgenommen, welche in das Alacris Krebsmodell ModCellTM integriert sind.





 

Quelle: Alacris Theranostics GmbH


Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Biologie der Tumore besser verstehen, Fortschritte auch bei eher seltenen Krebserkrankungen

Fortschritte wurden in den vergangenen Jahren vor allem beim Brustkrebs, Darm- und Lungenkrebs und insbesondere bei den Lymphomen gemacht. Nun richtet sich das Augenmerk der Forscher verstärkt auf seltenere Tumore. Auch bei diesen mehren sich Berichte über Therapiefortschritte. Ein Paradebeispiel ist das maligne Melanom, der schwarze Hautkrebs. Das wurde bei dem diesjährigen weltgrößten Krebskongress in Chicago, dem...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Alacris Theranostics schließt Vereinbarung mit GSK zur Anwendung des Alacris ModCell-Systems in den Frühphasen der Krebsforschung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.